Stuttgart-Mitte Zutritt wegen fehlendem Impfnachweis verweigert – Streit eskaliert

Die Ermittlungen zu den drei unbekannten Tatverdächtigen dauern an. (Symbolfoto) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Die Ermittlungen zu den drei unbekannten Tatverdächtigen dauern an. (Symbolfoto) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Weil ein Mitarbeiter einer Bar einem 41-Jährigen ohne Impfnachweis den Zutritt verweigert, kommt es zu einem Streit. Zusammen mit drei Unbekannten soll der Angestellte auf den Mann eingeschlagen haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Ein 34-jähriger Bar-Mitarbeiter und drei Unbekannte sollen in der Nacht zum Sonntag in Stuttgart-Mitte einen 41 Jahre alten Mann geschlagen und ausgeraubt haben. Laut Angaben der Polizei wollte der 41-Jährige gegen 0.30 Uhr eine Bar an der Hauptstätter Straße ohne Impfnachweis betreten, weshalb der Angestellte ihm den Zutritt verweigerte.

Als sich der Mann trotzdem vorbeidrängen wollte, eskalierte die Situation. Im weiteren Verlauf kamen drei Unbekannte dazu, die zusammen mit dem Angestellten auf den 41-Jährigen eingeschlagen haben sollen. Anschließend hätten die Unbekannten dem Mann den Geldbeutel mit etwa 40 Euro Bargeld geraubt.

Der leicht verletzte 41-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten setzten den Bar-Mitarbeiter nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen zu den weiteren Tatverdächtigen laufen. Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/89905778 zu wenden.




Unsere Empfehlung für Sie