Stuttgart-Möhringen Umgekipptes Auto behindert den Verkehr

Von red/len 

Weil der Fahrer offenbar zu schnell unterwegs ist, kippt ein Auto an der Auffahrt zur Bundesstraße 27 um. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auf der Auffahrt Möhringen zur B27 ist am Dienstag ein Mercedes umgekippt. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war (Symbolbild). Foto: dpa
Auf der Auffahrt Möhringen zur B27 ist am Dienstag ein Mercedes umgekippt. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart-Möhringen - Ein 26-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Dienstagmorgen in Möhringen die Kontrolle über sein Auto verloren. Wie die Polizei berichtet, kippte der Mercedes dabei um und blieb auf der Seite liegen.

Laut Polizei überholte der Mann im zweispurigen Teil der Auffahrt Möhringen zur Bundesstraße 27 in Richtung Tübingen ein anderes Fahrzeug. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto und der Wagen kollidierte erst mit der linken, dann mit der rechten Leitplanke und kippte schließlich auf die linke Seite.

Fahrer bleibt unverletzt

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Rettungskräfte und ein Notarzt waren vor Ort. Sie brachten den Mann zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass der 26-Jährige zu schnell gefahren ist.

Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Autos musste die Auffahrt gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Sonderthemen