Stuttgart-Möhringen Wasserbomben auf Passanten geworfen – Polizei schnappt Duo

Mit Wasserbomben sollen die beiden Verdächtigen mehrere Passanten beworfen haben. (Symbolbild) Foto: imago/imagebroker/imago stock&people
Mit Wasserbomben sollen die beiden Verdächtigen mehrere Passanten beworfen haben. (Symbolbild) Foto: imago/imagebroker/imago stock&people

Die Polizei hat zwei junge Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, aus einem Auto heraus Wasserbomben auf Passanten und auf ein fahrendes Auto geworfen zu haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Möhringen - Zwei 24 und 23 Jahre alte Männer sollen am Freitagabend in Möhringen aus einem Auto heraus Wasserbomben auf mehrere Passanten sowie auf ein vorbeifahrendes Fahrzeug geworfen haben.

Wie die Polizei meldet, hatte der Wirt einer Gaststätte in der Filderhauptstraße gegen 19.30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem mehrere Wasserbomben in die Richtung der dort sitzenden Gäste geworfen worden waren. Nur wenig später – gegen 20 Uhr – meldete sich eine Passantin, die beim Spazierengehen in der Hoffeldstraße von einer Wasserbombe getroffen wurde. Die beiden Tatverdächtigen sollen etwa eine halbe Stunde später auch einen 16-jährigen Passanten in der Lohäckerstraße sowie das Auto einer Frau in der Sigmaringer Straße beworfen und getroffen haben.

Die Ermittlungen führten noch am selben Abend auf die Spur des 24 Jahre alten BMW-Fahrers sowie seines 23-jährigen Beifahrers. Die Beamten eröffneten ein Strafverfahren gegen die beiden jungen Männer und setzten sie anschließend wieder auf freien Fuß.

Unsere Empfehlung für Sie