Jugendliche versuchen eine 33-Jährige zu berauben. Diese kann ihr Handy zwar verteidigen, wird aber geschlagen.

Stuttgart - Zwei Jugendliche haben am Donnerstagabend laut Polizei versucht, eine 33-Jährige im Bereich des Bombaystegs in Stuttgart-Nord zu berauben. Die 33-Jährige überquerte demnach gegen 23 Uhr über den Bombaysteg die Heilbronner Straße in Richtung des Brünner Stegs, als zwei unbekannte Jugendliche sie ansprachen. Diese sollen sie nach ihrem Handy gefragt haben, um einen Anruf zu tätigen.

Als die Frau ihr Handy aus der Tasche holte und den Jugendlichen mitteilte, dass sie kein Guthaben mehr zur Verfügung hatte, sei sie geschlagen worden und einer der Unbekannten habe versucht, ihr das Handy aus der Hand zu reißen. Die mutmaßlichen Täter flüchteten schließlich ohne Beute in unbekannte Richtung. Anschließende Fahndungsmaßnahmen verliefen laut Polizei ohne Erfolg.

Täter schätzungsweise zwischen 14 und 16 Jahre alt

Bei dem einen Täter soll es sich um einen etwa 14 Jahre alten Jungen handeln, der eine schlanke Statur hatte und eine auffallend große Jacke trug. Sein Komplize war schätzungsweise 16 Jahre alt, soll dunkle Haare und eine kräftige Statur gehabt haben. Er war dunkel gekleidet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990 5778 bei der Kriminalpolizei zu melden.