Stuttgart-Ost Falsche Polizisten erbeuten horrende Summe von 80-Jährigem

Der Senior wurde von falschen Polizeibeamten um sein Geld gebracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Der Senior wurde von falschen Polizeibeamten um sein Geld gebracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein 80-Jähriger erhält einen Anruf von vermeintlichen Polizisten, die behaupten, dass der Senior auf der Liste einer Verbrecherbande stünde. Die Betrüger bringen den Mann schließlich dazu, ihnen eine große Summe Bargeld auszuhändigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Ost - Bislang unbekannte Betrüger haben am Montag einen 80 Jahre alten Mann aus Stuttgart-Ost um mehrere Zehntausend Euro gebracht. Die Täter gaben sich bei dem Senior als Polizeibeamte aus.

Wie die Polizei berichtet, erhielt der 80-Jährige gegen 13.15 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Polizisten. Dieser gaukelte dem Senior vor, dass eine Verbrecherbande festgenommen worden sei, bei der man eine Liste gefunden habe, auf der auch der Name des 80-Jährigen stehe. Im weiteren Verlauf erweckten die Betrüger den Anschein, dass die Ersparnisse des Seniors in Gefahr seien und er diese zum Schutz an die Polizei aushändigen solle.

Gegen 13.45 Uhr tauchte ein falscher Polizeibeamter beim 80-Jährigen auf. Das Opfer ließ den Betrüger in die Wohnung und übergab ihm Bargeld in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Unter dem Vorwand die Geldscheine auf Echtheit zu überprüfen, verließ der Betrüger mit der Beute die Wohnung – und wurde nicht mehr gesehen.




Unsere Empfehlung für Sie