Ein 52-Jähriger aus Bad-Cannstatt steht unter Verdacht, mit Kokain gehandelt zu haben. Die Polizei durchsucht die Wohnung des Mannes und beschlagnahmt Beweismaterial.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Die Polizei hat am Donnerstag einen 52-jährigen Mann in Stuttgart-Bad Cannstatt festgenommen, der im Verdacht stehen soll, mit Kokain gehandelt zu haben.

Ermittlungen führten zunächst auf die Spur des Tatverdächtigen. Die Beamten der Kriminalpolizei durchsuchten daraufhin am Donnerstagmorgen die Wohnung des 52-Jährigen in Bad Cannstatt und beschlagnahmten verschiedenes Beweismaterial, das auf den Handel von Rauschmittel hinweisen soll und nun ausgewertet werden muss.

Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen, gegen den bereits ein Haftbefehl bestand, fest. Eine zuständige Richterin erließ den Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.