Stuttgart Polizei sucht vermisste Frau

Die Polizei in Herrenberg sucht seit Sonntag nach einer vermissten Frau. Foto: dpa/Symbolbild
Die Polizei in Herrenberg sucht seit Sonntag nach einer vermissten Frau. Foto: dpa/Symbolbild

Die Herrenberger Polizei hat am Sonntagnachmittag eine Vermissten-Meldung herausgegeben. Gesucht wird eine 46-jährige, geistig behinderte Frau, die offenbar zum letzten Mal in einer S-Bahn in Richtung Stuttgart gesehen wurde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Polizei in Herrenberg (Landkreis Böblingen) ist auf der Suche nach einer vermissten Frau. Seit Sonntagmorgen läuft die Fahndung nach einer 46-Jährigen, die zunächst längere Zeit erfolglos blieb. Was war passiert?

Am Sonntagmorgen gegen 9.10 Uhr wollten ein Vater und seine 46-jährige behinderte Tochter aus Deckenpfronn mit der Regionalbahn von Herrenberg nach Böblingen fahren. Beim Einsteigen wurden sie jedoch getrennt, so dass die Tochter unglücklicherweise alleine am Bahnhof in Herrenberg zurück blieb.

Bisherigen Ermittlungen zufolge ist sie kurz danach in die folgende S-Bahn in Richtung Stuttgart eingestiegen. Seitdem ist sie verschwunden. Aufgrund ihrer geistigen Behinderung ist die Vermisste orientierungslos.

Sie ist schlank, hat kurze dunkle Haare, ist bekleidet mit einem braunen langen Rock, einem schwarzen Mantel und einer Strickmütze. Außerdem führt sie einen blauen Rucksack mit sich. Für Hinweise zur vermissten Person wird gebeten, mit dem Polizeirevier Herrenberg unter Telefonnummer 07032/27080 Kontakt aufzunehmen.




Unsere Empfehlung für Sie