Stuttgart & Region Bilanz der Polizei vom Wochenende

Das hätte böse enden können: Zwei betrunkene junge Männer sind am späten Freitagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt in den Neckar gesprungen (Symbolbild). Foto: Leserfotograf capricorn
Das hätte böse enden können: Zwei betrunkene junge Männer sind am späten Freitagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt in den Neckar gesprungen (Symbolbild). Foto: Leserfotograf capricorn

Vergangenes Wochenende hatte die Polizei in Stuttgart und der Region wieder alle Hände voll zu tun. Wir haben die Bilanz.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart und Region - Am Wochenende hat die Polizei in Stuttgart und der Region wieder mehrfach ausrücken müssen.

Zu einer ungewöhnlichen Familienzusammenführung ist es am Freitagabend am Rastplatz "Sindelfinger Wald" in Sindelfingen gekommen. Eine chinesische Familie hatte dort ihren zehnjährigen Sohn vergessen. Die Polizei musste helfen (Hier geht es zum Artikel). In Stuttgart-Bad Cannstatt haben sich zwei betrunkene junge Männer zu einer gefährlichen Mutprobe hinreißen lassen und sind von der Rosensteinbrücke in den Neckar gesprungen (Hier lesen Sie mehr).

In der Nacht zum Samstag ist ein 65-Jähriger ebenfalls in Bad Cannstatt direkt an seiner Haustür überfallen und beraubt worden (Zum Text geht es hier).

In Stuttgart-West haben unbekannte Täter am Samstagnachmittag einen Motorroller zunächst gestohlen und dann in Brand gesetzt (Hier geht es zum Artikel).

Alkohol ist auch die Ursache eines Unfalls gewesen, der in der Nacht zum Sonntag in Stuttgart-Mitte einen Schwerverletzten gefordert hat. Ein betrunkener 21-Jähriger ist auf dem Dach des Katharinenhospitals umhergegangen und in die Tiefe gestürzt (Hier lesen Sie mehr).

Am Sonntagnachmittag ist ein Motorradfahrer in Sulzbach an der Murr bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war auf der Sulzbacher Steige unterwegs, als er von der Straße abkam und in eine Reihe anderer Motorräder krachte (Zum Artikel geht es hier).




Unsere Empfehlung für Sie