Stuttgart Sommerwetter von Regentag getrübt

Von Beate Grünewald 

Wer in dieser Woche ins Freibad gehen möchte, sollte sich den Tag gut aussuchen, denn laut dem Deutschen Wetterdienst wird es regnerisch.

Am Mittwoch wird  es in Stuttgart nass und grau – doch das ist nicht von langer Dauer. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Am Mittwoch wird es in Stuttgart nass und grau – doch das ist nicht von langer Dauer. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Das Sommerwetter in Stuttgart wird in dieser Woche von einem Regentag getrübt. Wer mit einem Freibadbesuch liebäugelt, sollte nicht zu lange zögern, denn zur Wochenmitte fallen die Temperaturen.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart startet die Woche mit viel Sonne und Temperaturen bis 27 Grad Celsius. Auch am Dienstag bleibt es laut DWD warm und trocken. Doch „bereits am Dienstag kommen dicke Quellwolken auf“, so DWD-Meteorologe Thomas Schuster. Es bleibe zunächst trocken mit insgesamt sieben Sonnenstunden. „Aber die gibt es leider nicht am Stück“, so Schuster.

Temperaturen sinken auf 13 Grad

In der Nacht auf Mittwoch sinken die Temperaturen in Stuttgart auf 13 Grad und am Morgen setzt dann Regen ein – der praktisch den ganzen Tag anhält. Zur Freude der Natur, zum Leid der Sonnenfans, denn an diesem Tag kommt Stuttgart auf lediglich eine einzige Sonnenstunde bei immerhin noch 21 Grad.

Der Meteorologe hat gute Nachrichten: „Schon am Donnerstag lockert die dicke Wolkendecke auf und es wird wieder freundlicher“. Vormittags könne es noch regnen, doch am Nachmittag komme die Sonne vermutlich schon wieder durch. Und pünktlich zum kommenden Wochenende steigen die Temperaturen wieder an und nähern sich am Sonntag wieder der 30-Grad-Marke.

Für diejenigen, die es nicht heiß genug haben können, kann gesagt werden: Die Zeit der Temperaturrekorde kommt noch. „Die Rekordtemperaturen werden meist Ende Juli und Anfang August gemessen“, so Schuster. Diese Wochen werden im Volksmund auch Hundstage genannt.




Unsere Empfehlung für Sie