Stuttgart-Sonnenberg/Stuttgart-Kaltental Experten für die seelische Gesundheit

Von  

Seit mittlerweile 40 Jahren gibt es die an die Sonnenberg-Klinik angegliederte familientherapeutische Beratungsstelle Beratung1.de. Wir haben ein wenig in der Geschichte der Einrichtung geblättert.

Nicht immer ist in einer Familie alles Friede, Freude, Eierkuchen. In Krisensituationen hilft das Team von Beratung1.de. Foto: dpa
Nicht immer ist in einer Familie alles Friede, Freude, Eierkuchen. In Krisensituationen hilft das Team von Beratung1.de. Foto: dpa

Sonnenberg - Sie ist etwas Besonderes. Die familientherapeutische Beratungsstelle Beratung1.de in Sonnenberg war eine der ersten ihrer Art. Zum einen, weil sie konfessionell unabhängig war, zum anderen, weil sie ihren Fokus speziell auf Familien, Paare und Kinder legte. Das betonte Sabine Schäfer vom Jugendamt Stuttgart in ihrem Grußwort anlässlich des runden Geburtstags des Beratungszentrums. Am Freitagvormittag hatte das Team zu einer kleinen Feierstunde in seine Räume an der Christian-Belser-Straße 72 eingeladen.

Seit mittlerweile 40 Jahren helfen die Therapeuten von Beratung1.de wenn Partner einander überdrüssig werden, wenn Eltern Schwierigkeiten mit der Erziehung ihrer Kinder haben oder auch wenn das Familienleben aus anderen Gründen völlig durcheinandergerät. Träger von Beratung1.de ist das Psychotherapeutische Zentrum, ein gemeinnütziger, unabhängiger, privater Verein.

Es begann mit einem Verein für Neurosekranke

Die Vorsitzende Ursula Funke-Kaiser ging bei der Feierstunde auf die Geschichte des Beratungszentrums ein, die eng mit der Sonnenberg-Klinik verbunden ist. Sie beginnt in den 1950er Jahren. Damals erkannten die Psychoanalytiker Johanna Läpple und Wilhelm Bitter die Notwendigkeit einer stationären Psychotherapie. Bis dato gab es nur die Psychiatrie. Zusammen mit verschiedenen Frauenverbänden gründeten die beiden Psychoanalytiker 1958 den „Verein Haus für Neurosekranke“. Neun Jahre brauchte es, um Bund, Land und Krankenkassen von der Notwendigkeit einer solchen Einrichtung zu überzeugen und Fördermittel zu erhalten. Die Stadt Stuttgart stellte das Grundstück für die Klinik zu günstigen Bedingungen in Erbbaupacht zur Verfügung. Die Sonnenberg-Klinik öffnete am 1. Oktober 1967 ihre Pforten. „Die Klinik stieß von Anfang an immer auf einen großen Bedarf und ist seitdem immer voll belegt – ein Erfolg der visionären Ideen der Gründer“, sagte Funke-Kaiser.

Therapeuten begleiten in Zeiten der Veränderung

An die Klinik angegliedert entwickelten sich weitere Institutionen des Vereins, der dann auch in Psychotherapeutisches Zentrum umbenannt wurde. Es waren zunächst Forschungsstellen. Unter anderem wurde ein Kurs zum Thema systemische Familientherapie angeboten. „Die dort ausgebildeten Familientherapeuten brauchten die Möglichkeit, auch praktisch zu arbeiten. Außerdem war es ein Anliegen des Vereins, den Familien im Raum Stuttgart diese Ansätze und Methoden zugänglich zu machen“, erklärte Funke-Kaiser.

Darum förderte der Verein die Einrichtung einer Beratungsstelle für Familien, Paare und Kinder. 1977 begann diese mit ihrer Arbeit. Im aktuellen Prospekt schreibt das Team von Beratung1.de über sich selbst: „Wir unterstützen Sie darin, neue Sichtweisen, Handlungsmöglichkeiten, Lösungen und Perspektiven zu entdecken. Darüber hinaus ermutigen wir Sie, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und begleiten Sie durch Zeiten der Veränderung.“ Funke-Kaiser ergänzte: „Wichtig ist immer mehr der Gedanke, nicht nur Erkrankungen zu behandeln, sondern präventiv zu arbeiten, Familien gesund zu erhalten durch Beratung und Unterstützung. Dafür engagiert sich das Psychotherapeutische Zentrum weiterhin mit ganzer Kraft.“

Sonderthemen

Unsere Empfehlung für Sie