Stuttgart-Süd Rabiater Täter verliert auf Flucht sein Mobiltelefon

Von  

Polizeibeamten haben einen 33-Jährigen festgenommen, der gemeinsam mit einem bislang Unbekannten einen Ladendiebstahl in Stuttgart-Süd begangen haben soll. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Verdächtige wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Der Verdächtige wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Stuttgart-Süd - In einem Discounter in der Böblinger Straße in Stuttgart-Süd waren am Mittwoch zwei Ladendiebe am Werk, einen 33-Jährigen konnte die Polizei vorläufig verhaften, nachdem er sein Mobiltelefon auf der Flucht verloren hatte, dem anderen gelang die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, hatte eine 24 Jahre alte Angestellte die beiden Tatverdächtigen beobachtet, wie sie gegen 12.40 Uhr mehrere Getränkeflaschen in ihre mitgebrachten Taschen steckten und das Geschäft verließen, ohne für die Waren zu bezahlen. Als die 24-Jährige den 33 Jahre alten Tatverdächtigen festhalten wollte, riss er sich los und versuchte, sie mit dem Ellbogen zu schlagen. Dabei fiel ihm die Tasche mit der Beute auf den Boden. Auf seiner Flucht verlor er sein Mobiltelefon. Die Angestellte nahm die Beute und das Handy an sich und ging zurück in den Discounter. Kurze Zeit später kehrte der 33-Jährige zurück, um seine Sachen in Empfang zu nehmen. Dabei wurde er schon von alarmierten Polizeibeamten empfangen, die ihn festnahmen, seinem Komplizen gelang unerkannt die Flucht.

Die Angestellte beschreibt den Flüchtigen wie folgt: Etwa 1,75 Meter groß und rund 25 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Shirt, eine beige Mütze, eine Jeanshose und schwarze Schuhe. Er hatte eine grüne Tasche dabei. Der 33-jährige Verdächtige wird im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 beim Raubdezernat zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie