Stuttgart-„Tatort“ TV-Staatsanwältin Carolina Vera geht

Von red/dpa 

Die Stuttgarter „Tatort“-Kommissare bleiben – vorerst. Aber sie verlieren eine Mitstreiterin. Carolina Vera, die als Staatsanwältin Emilia Álvarez lange zum Team gehörte, steigt bei der beliebten Krimireihe aus.

Letzter Einsatz: Carolina Vera als Staatsanwältin Emilia Álvarez, mit  Richy Müller als Hauptkommissar Thorsten Lannert und Felix Klare als Hauptkommissar Sebastian Bootz. Foto: obs/SWR/Johannes Krieg
Letzter Einsatz: Carolina Vera als Staatsanwältin Emilia Álvarez, mit Richy Müller als Hauptkommissar Thorsten Lannert und Felix Klare als Hauptkommissar Sebastian Bootz. Foto: obs/SWR/Johannes Krieg

Stuttgart - Die Schauspielerin Carolina Vera (47) verlässt den Stuttgarter „Tatort“. Als Staatsanwältin Emilia Álvarez war sie in mehr als 20 Folgen der TV-Krimireihe zu sehen, wie der Südwestrundfunk am Mittwoch mitteilte. Wieso sie aussteigt, war zunächst unklar.

SWR Fernsehfilmchefin Barbara Biermann lässt zum Abschied wissen: „Wir danken Carolina Vera für die über 20 Filme, in denen sie als Staatsanwältin Álvarez im Tatort aus Stuttgart präsent war. Das Stuttgarter Team zeichnete sich von Anfang an durch eine vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit zwischen den Kommissaren und der zuständigen, äußerst engagierten Staatsanwältin aus. In ihrer Rolle als Staatsanwältin war Carolina Vera in der Tatort-Landschaft eine einzigartige Erscheinung.“

Ihren letzten Auftritt mit dem Ermittlerduo Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) hat Vera am 24. Mai in der Folge „Tatort - Du alleine“. Darin ist sie auf der Suche nach einem Heckenschützen, der seine Opfer scheinbar willkürlich aussucht. Die vergangenen beiden Stuttgarter „Tatort“-Krimis haben jeweils mehr als acht Millionen Zuschauer im Ersten gesehen.




Unsere Empfehlung für Sie