Die Bahn-Schnellfahrstrecke Stuttgart-Ulm musste am Montagabend gesperrt worden. Grund dafür war ein Wildunfall. Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben.

 Die wegen eines Wildunfalls mehrere Stunden gesperrte Bahn-Schnellfahrstrecke Stuttgart-Ulm ist am frühen Dienstagmorgen wieder frei gegeben worden. Das teilte die Deutsche Bahn auf Twitter mit.

Die rund fünfstündige Sperrung hatte am Montagabend begonnen. In dieser Zeit wurden alle ICE- und IC-Züge umgeleitet, die normalerweise zwischen den beiden Städten fahren. ICE-Fahrgäste mussten mit Verspätungen von etwa 20 Minuten rechnen.