Auf dem Parkplatz eines Discounters nimmt eine Jugendliche erste inoffizielle Fahrstunden. Dabei verliert sie offenbar die Kontrolle – das Auto landet im Gleisbett.

Übte eine 15-Jährige auf einem Supermarkt-Parkplatz im Stuttgarter Bezirk Wangen Autofahren und verlor dabei die Kontrolle über den Wagen? Genau das vermutet die Polizei bei einem kleineren Unfall am Sonntagabend. Die Jugendliche wurde bei dabei leicht verletzt. In dem Auto saßen außerdem eine 23-jährige Verwandte der Jugendlichen – die Besitzerin des Autos – sowie deren fünfjähriger Sohn, wie die Polizei mitteilte. Sie blieben unverletzt.

Bei den Fahrübungen auf dem Parkplatz eines Discounters an der Straße Heiligenwiesen verlor die 15-Jährige den Angaben zufolge die Kontrolle über das Auto und beschleunigte stark. Sie durchbrach eine Grundstücksbegrenzung sowie eine Betonschutzwand und blieb im Stadtbahn-Gleisbett stehen. Das Auto musste abgeschleppt werden, den Schaden schätzte die Polizei auf 20 000 Euro.

Die Hedelfinger Straße musste in stadteinwärtiger Richtung bis gegen 22.30 Uhr gesperrt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Autos kam es zu Einschränkungen im Bus- und Stadtbahnverkehr der SSB.