Stuttgart-Wangen Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen

Ein 43-Jähriger soll unter anderem Kokain verkauft haben (Symbolbild). Foto: dpa/Christian Charisius
Ein 43-Jähriger soll unter anderem Kokain verkauft haben (Symbolbild). Foto: dpa/Christian Charisius

Ein 43-Jähriger aus Stuttgart-Wangen soll unter anderem mit Kokain, Marihuana und Amphetamin gedealt haben. Die Polizei nimmt ihn fest.

Volontäre: Katrin Maier-Sohn (kms)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ein 43-jähriger Mann wurde am Montag in Stuttgart-Wangen festgenommen, weil er im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Polizeibeamte sollen gegen 1.20 Uhr zunächst einen 28-jährigen Mann beobachtet haben, der an der Straße Heiligenwiesen in einen Kellerraum stieg. Als die Beamten den Keller überprüften, trafen sie auch auf einen 41-Jährigen. Beide hatten offenbar Drogen konsumiert. Im Keller fanden die Beamten dann rund fünf Kilogramm Amphetamin, 97 Gramm Ecstasy-Tabletten sowie weitere rund 46 Gramm synthetischer Drogen, heißt es im Polizeibericht.

Hintermann entdeckt

Laut Polizei führten weitere Ermittlungen auf die Spur eines 43-jährigen Hintermannes, der mutmaßlich mit den Drogen handelte. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 43-Jährigen sollen die Beamten weitere kleine Mengen an Kokain, Marihuana und Amphetamin sowie mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld gefunden haben.

Die beiden 28 und 41 Jahre alten Männer wurden wieder entlassen. Der 43-jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und der Richter setzte den Haftbefehl daraufhin in Vollzug.




Unsere Empfehlung für Sie