Ein 21-Jähriger wollte sich offenbar Drogen in einem Paket zusenden lassen. Doch als er zum zweiten Mal die Sendung in einem Call-Shop abholen wollte, schlug die Polizei zu.

Politik und Sport: Florian Dürr (fid)

Stuttgart-Wangen - Polizisten haben am vergangenen Freitag über 100 Gramm Marihuana in einem Paket gefunden und einen 21 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Offenbar war er der Empfänger der Lieferung, die nach Angaben der Polizei bereits am vergangenen Mittwoch in einem Call-Shop in Stuttgart-Wangen ankam.

Ermittlungen dauern weiter an

Als der 21-Jährige am selben Tag in den Laden kam, um das Paket abzuholen, verweigerte ein Mitarbeiter des Call-Shops zunächst die Herausgabe. Der Betreiber des Shops überprüfte im Anschluss das Paket und stellte einen deutlichen Marihuanageruch fest. Als der 21-Jährige am Freitag erneut das Paket abholen wollte, nahm die Polizei den Mann vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Wangen Marihuana Drogen