Stuttgart-Weilimdorf 23-Jähriger wird bei Date mit Machete bedroht

Von red/bb 

Ein 23-Jähriger hatte eine Frau im Internet kennengelernt und verabredet sich zu einem Treffen. Die Bekanntschaft holt den Mann mit dem Auto ab, in Weilimdorf steigt ein Unbekannter zu, bedroht den jungen Mann mit einer Machete und fordert Geld.

Die Unbekannte hatte sich über das Internet an den 23-Jährige herangemacht. Zusammen mit einem Komplizen forderte sie schließlich Geld von dem jungen Mann. (Symbolfoto) Foto: dpa
Die Unbekannte hatte sich über das Internet an den 23-Jährige herangemacht. Zusammen mit einem Komplizen forderte sie schließlich Geld von dem jungen Mann. (Symbolfoto) Foto: dpa

Stuttgart-Feuerbach - Eigentlich hatte er sich wohl ein romantisches Stelldichein vorgestellt, doch während eines Treffens mit einer Internetbekanntschaft wird ein 23 Jahre alter Mann am Freitagabend in Stuttgart-Weilimdorf von einem Unbekannten mit einer Machete bedroht worden. Der Mann war offenbar ein Komplize der Frau und forderte Geld.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 23-Jährige die Frau Anfang April über ein Internetportal kennengelernt und schließlich ein Treffen mit ihr vereinbart. Die Unbekannte holte ihn am Freitag gegen 20.30 Uhr mit einem dunkelgrünen Audi in der Heidestraße ab. Zusammen fuhr das Paar eine Weile durch Feuerbach und Weilimdorf. An einer Kreuzung in Weilimdorf hielt die Frau dann plötzlich an und ließ einen fremden Mann ins Auto steigen.

Geld unter Vorwand geholt

Der Unbekannte setzte sich auf den Rücksitz, griff nach einer offenbar schon im Auto liegenden Machete, hielt sie dem 23-Jährigen an den Hals und forderte Geld. Der 23-Jährige lotste das Auto wieder zurück zu seiner Wohnung. Dort gelang ihm unter dem Vorwand, das Geld zu holen, die Flucht in seine Wohnung und er alarmierte die Polizei.

Laut dem 23-Jährigen ist der Täter etwa 25 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß. Er hatte etwa drei Zentimeter lange blonde Haare und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Sonderthemen