Stuttgart-Weilimdorf Passant entdeckt Bombe bei Spielplatz

Von red/dpa/lsw 

In der Nähe eines Spielplatzes entdeckt ein 37-Jähriger einen Gegenstand und verständigt die Polizei. Kurze Zeit später ist klar: Es handelt sich um eine Weltkriegsbombe.

In Stuttgart wurde auf einem Spielplatz eine Flammstrahlbombe gefunden (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa
In Stuttgart wurde auf einem Spielplatz eine Flammstrahlbombe gefunden (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa

Stuttgart - Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben eine Weltkriegsbombe in der Nähe eines Spielplatzes am Gemsenweg (Stuttgart-Weilimdorf) sichergestellt. Bei dem Sprengkörper habe es sich um eine nicht gezündete britische Flammstrahlbombe gehandelt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Darin befand sich noch Brennstoff. Entdeckt hatte die Bombe ein Passant am Vorabend bei einem Spielplatz im Stuttgarter Stadtteil Weilimdorf. Der 37-Jährige habe die Polizei alarmiert und den Spezialisten Fotos von dem rostigen Gegenstand geschickt. Telefonische Rücksprache mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst samt Übersendung von Fotos ergab, dass es sich um eine britische Flammstrahlbombe handelte.

Sonderthemen