Stuttgart-West Stadt verhandelt mit Diakonie-Klinikum

Gegenüber vom Krankenhaus wird ein Ärztehaus und Wohnhäuser gebaut. Foto: Weingand
Gegenüber vom Krankenhaus wird ein Ärztehaus und Wohnhäuser gebaut. Foto: Weingand

Gegenüber von Krankenhaus baut das Diakonie-Klinikum ein Ärztehaus und Wohnhäuser. Der Bauherr möchte außerdem 50 Tiefgaragenstellplätze für Anwohner bauen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-West
Das Diakonie-Klinikum baut gegenüber dem Krankenhaus ein Ärztehaus und Wohnhäuser. Im Zuge der Projektvorstellung im Bezirksbeirat Anfang des Jahres hatte der Bauherr in Betracht gezogen, 50 zusätzliche Stellplätze für Anwohner in einer Tiefgarage zu bauen. Die CDU hatte das Ansinnen aufgegriffen und in einem Antrag bestärkt. Sie forderte die Stadtverwaltung auf, Gespräche mit dem Bauherrn aufzunehmen und zu prüfen, ob die Anwohnerparkplätze realisierbar seien. Durch zusätzlichen Wohnraum könnte es in dem Gebiet Falkert- und Rosenbergstraße ansonsten Engpässe geben. Schon heute konkurrieren Anwohner, Besucher des Klinikums, Schüler der Gewerblichen Schule und am Wochenende Besucher des Bosch-Areals um den Parkraum. Der Bezirksbeirat stimmte dem Antrag damals zu.

Aus dem Referat Städtebau und Umwelt, dem Baubürgermeister Matthias Hahn vorsteht, gibt es nun eine positive Rückmeldung. Die Stadt wird Gespräche mit dem Diakonie-Klinikum über die Realisierbarkeit der Stellplätze führen. Zudem wird zu prüfen sein, ob es möglich ist, die zusätzlichen Stellplätze aus den Rücklagen des Parkraummanagements zu fördern, heißt es in der Stellungnahme.




Unsere Empfehlung für Sie