Stuttgarter Buchwochen Charakterköpfe werden ausgestellt

Von red 

Am Mittwoch, 9. November, moderiert Markus Brock im Haus der Wirtschaft die Eröffnung der Stuttgarter Buchwochen. Dies ist auch der Startschuss für die Ausstellung „Stuttgarter Charakterköpfe“, bei der beeindruckende Schwarz-Weiß-Porträts aus einem gleichnamigen Bildband gezeigt werden.

Schriftsteller Heinrich Steinfest in der Fotoserie „Charakterköpfe“ Foto: Betz
Schriftsteller Heinrich Steinfest in der Fotoserie „Charakterköpfe“ Foto: Betz

Stuttgart - Zur Eröffnung der Stuttgarter Buchwochen lädt Titus Häussermann, der Chef des Silberburg Verlags, für kommenden Mittwoch, 9. November, 20.30 Uhr, an seinen Stand im zweiten Stock des Hauses der Wirtschaft ein, um auf eine Neuerscheinung anzustoßen, auf die er ganz besonders stolz ist. Im Bildband „Stuttgarter Charakterköpfe“ mit Fotos von Wilhelm Betz und Texten von StZ-/StN-Journalist Uwe Bogen sind 56 Männer mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen porträtiert, die typisch für Stuttgart sind oder die diese Stadt gar mitprägen. Zahlreiche „Charakterköpfe“ werden am Mittwoch bei den Buchwochen erwartet, wenn gleichzeitig die Ausstellung im zweiten Stock mit Fotos aus dem Buch eröffnet wird. Für Autogrammsammler besteht also die Möglichkeit, namhafte Stuttgarter an diesem Abend zu treffen und sich das Buch signieren zu lassen.

Die Frauenedition erscheint 2017

Zu den Porträtierten zählen Sternekoch Vincent Klink, Südwestbank-Chef Wolfgang Kuhn, Ballettlegende Egon Madsen, VfB-Ehrenpräsident Erwin Staudt, Ballettintendant Eric Gauthier, SDR-Urgestein Ulrich Kienzle, Fotograf Dieter Blum, Autor Heinrich Steinfest und viele andere. Der Fotograf Betz arbeitet bereits an der Fortsetzung – an der Frauenedition seiner „Stuttgarter Charakterköpfe“. Die Eröffnungsveranstaltung der Buchwochen beginnt am Mittwoch um 19 Uhr in der König-Karl-Halle im Haus der Wirtschaft. SWR-Journalist Markus Brock moderiert eine Talkrunde mit Vertretern des deutschen Buchhandels und des Gastlandes Norwegen. Die Buchwochen beginnen am 10.November für alle.

Sonderthemen