Stuttgarter Derby 3. Liga Kickers gehen 5:1 gegen VfB II unter

Von SIR/dpa 

Die Stuttgarter Kickers haben das Derby gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart klar mit 1:5 (1:2) verloren. Marvin Wanitzek war mit zwei Toren der spielentscheidende Akteur.

Freude beim VfB Stuttgart II: Der VfB hat das Derby gegen die Stuttgarter Kickers mit 5:1 gewonnen. Foto: Pressefoto Baumann 44 Bilder
Freude beim VfB Stuttgart II: Der VfB hat das Derby gegen die Stuttgarter Kickers mit 5:1 gewonnen. Foto: Pressefoto Baumann

Aspach - Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart hat das Stadtderby gegen die Stuttgarter Kickers in der 3. Fußball-Liga klar gewonnen. Die Gastgeber siegten am Samstag vor 2200 Zuschauern mit 5:1 (2:1) gegen den bisherigen Tabellenzweiten. Daniel Ginczek erzielte in der 14. Minute die Führung für den VfB II, die Elia Soriano (32.) egalisierte. Noch vor der Pause sorgte Marvin Wanitzek (41.) für die erneute Führung der Heimmannschaft. Timo Baumgartl traf in der 48. Minute zum vorentscheidenden 3:1. Erneut Wanitzek in der 72. und Marco Grüttner in der 88. Minute markierten den Endstand.

Sercan Sararer trug den Ball beim Führungstor über den halben Platz, passte quer auf Jerome Kiesewetter, der noch an Kickers-Torwart Korbinian Müller scheiterte. Bundesliga-Profi Ginczek machte es im Nachschuss besser. Die Gäste kamen durch einen abgefälschten Seitfallzieher von Soriano zurück ins Spiel. Doch der Schlenzer von Wanitzek aus 20 Metern brachte noch vor der Pause die erneute Führung. Kurz nach Wiederanpfiff köpfte Baumgartl eine Ecke von Wanitzek ein. Der machte per Lupfer aus 20 Meter später sein zweites Traumtor an diesem Tag. Sararer bediente zum Ende noch Grüttner, der nur noch einzuschieben brauchte.