Stuttgarter des Jahres Infos zur Aktion der Stuttgarter Zeitung

Lokales: Ralf Gunkel (gun)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Der Preis Die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Versicherungsgruppe zeichnen zum ersten Mal ehrenamtlich engagierte Menschen aus. Dazu stiften sie den Preis „Stuttgarter des Jahres“, der mit insgesamt 30 000 Euro dotiert ist. Gesucht werden zehn Personen, die sich vorbildlich in der Gesellschaft einbringen. Das kann beispielsweise die Frau sein, die sich um ihre kranke Nachbarin kümmert; der Fußballtrainer, der auch mal einen Ämtergang für die Eltern seiner Spieler mit Migrationshintergrund macht; die Musiktherapeutin, die Kindern aus weniger betuchten Familien kostenlos Klavierunterricht gibt.

Die Jury Sechs Juroren entscheiden, welche zehn Kandidaten den Preis in Höhe von je 3000 Euro erhalten. Eric Gauthier. Er ist Chef der Gauthier Dance Kompanie und tritt mit seinem Ensemble unter anderem in Kindergärten, Jugendzentren und Altenheimen auf. Schwester Margret. Sie ist Ordensschwester und leitet die Franziskusstube für Obdachlose unter der Stuttgarter Paulinenbrücke. Ingrid Macher. Sie leitet die Rosensteinschule im Stuttgarter Norden. Die Schule war viele Jahre eine Brennpunktschule. Heute herrscht dort ein partnerschaftliches Miteinander unter den Schülern und Lehrern. Sven Ulreich. Der VfB-Torhüter setzt sich für krebskranke Kinder an einer Klinik in Tannheim, einem Ortsteil von Villingen-Schwenningen, ein. Außerdem sitzen der Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung, Joachim Dorfs, und Frank Karsten, der Vorstandsvorsitzende der Stuttgarter Versicherungsgruppe, in der Jury.

Die Paten Das Besondere am „Stuttgarter des Jahres“ ist, dass sich die Gewinner nicht selbst bewerben können, sondern von sogenannten Paten vorgeschlagen werden müssen. Wenn Sie also jemanden in Ihrem Umfeld kennen, der für Sie der „Stuttgarter des Jahres“ ist, der in Ihren Augen einer der zahlreichen stillen Helden in der Stadt und in der Region ist, dann melden Sie sich jetzt:

Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag. Begründen Sie kurz, warum diese Person für Sie der „Stuttgarter des Jahres“ ist, und hinterlassen Sie uns Ihre vollständigen Kontaktdaten. Stuttgarter Zeitung, Ralf Gunkel, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart, per Mail an stuttgarter-des-jahres@stz.zgs.de oder online unter www.stuttgarter-des-jahres.de. Hier finden Sie auch weitere Informationen. Einsendeschluss ist Mittwoch, 15. Januar. (StZ)




Unsere Empfehlung für Sie