Stuttgarter Einzelhandel Königstraße erholt sich

Von Martin Haar 

Die Königstraße hat ihren Abwärtstrend gestoppt. Nach der neusten Zählung der Passantenströme hat die Einkaufsmeile wieder zugelegt. Die Stiftstraße hat in der Rangliste der Luxusmeilen sogar die Kö in Düsseldorf als Spitzenreiter abgelöst.

Die Königstraße zählt wieder mehr Passanten. Foto: dpa
Die Königstraße zählt wieder mehr Passanten. Foto: dpa

Stuttgart. - Die Königstraße ist immer für Überraschungen und Neuigkeiten gut. Eine davon ist der Umzug von Karstadt Sports von der unteren Königstraße in das frühere Karstadt-Gebäude an der oberen Königstraße, wo Primark den Großteil der Handelsfläche belegt. Wann der Umzug vollzogen wird, konnte eine Mitarbeiterin der Stuttgarter Karstadt-Filiale nicht sagen. Auch die LBBW Real Estate als Vermieter der Fläche auf der Königstraße 1 C hatte keine näheren Informationen. Der Umzug scheint ein Indiz dafür zu sein, dass die Einkaufstraße nach einem Abwärtstrend wieder auflebt.

Stiftstraße besser als die Kö in Düsseldorf

Diese Einschätzung unterlegen nun auch neue Zahlen von Jones Lang LaSalle (JLL). Die Immobilienfirma veröffentlicht Messwerte zu den Passantenfrequenzen in Einkaufsmeilen in Deutschland. Dabei belegte die Frankfurter Zeil mit 14 390 gezählten Passanten pro Stunde einen Spitzenplatz. Auf Platz zwei und drei folgen in München die Kaufingerstraße (14 155) und die Neuhauser Straße (13 455). Die Königstraße (9145) zählt ebenfalls zu den Gewinnern. Im Vergleich zur Vorjahreszählung legte sie um 1690 Passanten zu und liegt damit auf Rang neun unter den zehn stärksten Einkaufsstraßen. Die Nummer eins unter den Luxusmeilen, in der hochwertige Waren verkauft werden, ist indes die Stuttgarter Stiftstraße (6330). Sie hat den Primus Königsallee (Düsseldorf) verdrängt. Grund für den großen Zuwachs – um fast das Doppelte in der Fünfjahreswertung – ist laut JLL eine Veränderung der Passantenströme hin zum Dorotheenquartier.

Sonderthemen