Open-Air-Bühne in Stuttgart Kastellsommer bietet Public Viewing zur Fußball-EM

Vor der Phoenixhalle wird es auch in diesem Sommer eine Freiluftbühne geben wie im vergangenen Jahr. Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Vor der Phoenixhalle wird es auch in diesem Sommer eine Freiluftbühne geben wie im vergangenen Jahr. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Das ausgehungerte Kulturpublikum kann sich freuen: Der Kastellsommer erlebt ein Comeback – diesmal sogar mit Fußball. Mit 99 Plätzen geht’s im Juni im Römerkastell los.

Lokales: Uwe Bogen (ubo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Draußen auf Liegen, Schaukelstühlen und Polstersofas saßen die Gäste, nicht in Autos. Grüne Kunstgrasinseln sind geschaffen worden, um die Abstandsregeln in der Pandemie einzuhalten. Am 11. Juni startet der zweite Kastellsommer im Freien vor der Phoenixhalle mit einem Konzert. Wer zum Auftakt spielt, steht noch nicht fest. „Wir sind fleißig am planen“, sagt Stefanie Stoll von den Veranstaltern. Nach dem großen Erfolg vom vergangenen Jahr wird es ein Comeback geben – und obendrein mit bisschen Public Viewing.

Alle Deutschland-Spiele der Fußball-Europameisterschaft werden bei freiem Eintritt (man braucht allerdings ein Ticket, weil die TV-Übertragung auf 99 Personen beschränkt ist) auf der großen Leinwand gezeigt: am 15. Juni geht’s los mit Deutschland gegen Frankreich. Am 19. Juni folgt Deutschland gegen Portugal und am 23. Juni Deutschland gegen Ungarn.

Das Programm wird nach und nach ausgebaut

Kino, Konzerte und Fußball-EM: Damit will Stuttgarts wohl schönste Sommerbühne des vergangenen Jahres zunächst 99 Gäste locken – so viele sind bei stabiler Inzidenz unter 100 erlaubt. Eine Steigerung ist nicht ausgeschlossen, wenn die Ansteckungszahlen noch weiter runtergehen.

Man kann die Location auch für Veranstaltungen, ob privat oder geschäftlich, buchen, sofern die Hygieneregeln eingehalten werden. Filme wie „Gott, du kannst ein Arsch sein“ (mit Til Schweiger) und „Out of Play“ (mit Ben Affleck) werden gezeigt. Zu den Konzerten, die bereits feststehen, zählen Andrew Andrews mit dem The Sophisticated Orchestra am 12. Juni. „Wir werden wieder eine schöne 192oer- / 1930er-Stimmung erzeugen“, freut sich Andrews.

Im Römerkastell gibt es ein Schnelltestzelt

Tickets können nur online gebucht werden. Maskenpflicht besteht beim Kastellsommer nicht mehr. Die Veranstalter empfehlen dennoch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Einlass bekommt nur, wer negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen ist. Im Römerkastell gibt es ein Schnelltestzelt. Die Innenstadtkinos sind für das Filmprogramm verantwortlich. Das Land Baden-Württemberg fördert das Festival, das von mehreren Unternehmen wie iLux Veranstaltungstechnik, Exometa, Decor and More, UK-Consulting des früheren Messechefs Ulrich Kromer und Melva, Mode und Café, gemeinsam veranstaltet wird. Der Vorverkauf startet am 3. Juni.




Unsere Empfehlung für Sie