Stuttgarter Frühlingsfest Polizei sucht nach zwei Räubern

Von red 

Noch immer keine heiße Spur gibt es zu den zwei Räubern, die einen Besucher des Frühlingsfest überfallen und schwer verletzt haben. Die Täter hatten den Mann zu Boden geworfen und ihm den Geldbeutel geklaut.

Auf dem Stuttgarter Frühlingsfest wurde ein Mann von zwei Räubern überfallen. Foto: dpa
Auf dem Stuttgarter Frühlingsfest wurde ein Mann von zwei Räubern überfallen. Foto: dpa

Stuttgart - Noch immer keine heiße Spur gibt es zu den zwei Räubern, die bereits am Samstagabend einen Besucher des Frühlingsfest überfallen und schwer verletzt haben. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, die die Tat beobachten haben, um ihre Mithilfe.

Ein 49-jähriger Mann war am Samstagabend gegen 23.15 Uhr auf dem Fußweg zwischen einer Achterbahn und dem Almhüttendorf unterwegs, als ihn jemand unvermittelt von hinten heftig umstieß. Er fiel zu Boden und verlor dabei den Geldbeutel, den er zuvor in der Hand gehalten hatte. Ein zweiter Täter hob diesen sofort auf, anschließend flüchteten beide Täter in unterschiedliche Richtungen.

Zeugen konnten nur einen der beiden Täter beschreiben

Der 49-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zu, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Zeugen konnten lediglich einen der Täter beschreiben. Es handelte sich um einen etwa 175 Zentimeter großen Mann mit indischem oder pakistanischem Erscheinungsbild. Er hatte kurze schwarze Haare und war mit einer langen Hose und einem kurzärmligen Hemd oder einem T-Shirt bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 57 78 zu melden.