Stuttgarter Kickers Das macht Mut für den Saisonstart

Gut gemacht: Trainer Ramon Gehrmann beglückwünscht den dreifachen Torschützen Cristian Giles nach seiner Auswechslung. Foto: Baumann 18 Bilder
Gut gemacht: Trainer Ramon Gehrmann beglückwünscht den dreifachen Torschützen Cristian Giles nach seiner Auswechslung. Foto: Baumann

Die Stuttgarter Kickers haben durch das 4:0 im WFV-Pokal gegen den 1. Göppinger SV viel Selbstvertrauen für den Oberligastart getankt. Davor wartet aber noch eine weitere Pokalhürde.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Lautstarke „Auf die Blaue!“-Sprechchöre von den 500 Zuschauern auf der Haupttribüne, beantwortete die Mannschaft des Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers nach dem Abpfiff mit „La Ola“. Die Welle der Begeisterung schwappte nach dem 4:0 (2:0) in der zweiten WFV-Pokal-Runde gegen den 1. Göppinger Sportverein durch das Gazistadion. „Ich bin hochzufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Wir waren sehr aggressiv und willig, hatten viele hohe Ballgewinne“, sagte Trainer Ramon Gehrmann. „Wir haben zu Null gespielt, was heute sehr wichtig war gegen eine erfahrene Mannschaft. Ich bin stolz auf die Mannschaft wie wir in der ersten Reihe gegen den Ball gearbeitet haben. Bei den vielen Ballgewinnen macht es Spaß Trainer dieses Teams zu sein, und ich glaube unseren Spanier müssen wir heute mit dem Lasso einfangen.“

Lesen Sie hier: Kickers – GSV, der Liveticker zum Nachlesen

Er sprach von Cristian Giles. Der Stürmer aus Pamplona erzielte drei Tore (43., 45., 54.). „Das ist schön für mich persönlich, aber noch schöner für die Mannschaft“, sagte der 27-Jährige. Die Offensivkraft der Blauen macht Mut für den Saisonstart am 22. August (14 Uhr) beim FV Ravensburg. Denn nicht nur Giles traf, auch der eingewechselte Angreifer David Braig war erfolgreich. Der offensive Mittelfeldspieler Markus Obernosterer ging diesmal zwar leer aus, hatte aber beim Erstrunden-9:1 beim TSV Plattenhardt mit fünf Treffern seinen Torriecher bewiesen. Und Top-Torjäger Mijo Tunjic wird nach seinem Zehenbruch auch demnächst wieder aufs Spielfeld zurückkehren. Gegen Göppingen saß der 32-Jährige bereits wieder auf der Bank.

Lesen Sie hier: Spieler zwischen Bundesligaträumen und Existenzängsten

Die weiteren Erkenntnisse? Die neue Abwehr-Dreierkette steht gut, wurde aber vom wenig durchschlagskräftigen Vorjahres-Vize-Meister auch wenig gefordert. Im zentralen defensiven Mittelfeld harmonierten Nico Blank und Ruben Reisig gut. Die Alternative zu Reisig wird Lukas Kling sein. In diesem Fall könnte Reisig in die Dreierkette rücken. Offen ließ Trainer Gehrmann, ob Thomas Bromma oder Tobias Trautner die Nummer eins im Tor sein wird. Ebenfalls noch ungeklärt ist die Kapitäns-Frage. Gehrmann: „Das werden wir beides im Laufe der Woche entscheiden.“ Nicht jedoch vor dem WFV-Pokal-Drittrundenspiel gegen Oberligarivale SF Dorfmerkingen, das an diesem Dienstag oder Mittwoch auf der Waldau stattfinden wird. „Wir freuen uns auf dieses Spiel. Es wird eine gute Gelegenheit zu sehen, wo wir stehen“, sagte SFD-Trainer Helmut Dietterle nach dem 7:0 im Derby beim Landesligisten SV Neresheim.

Lesen Sie hier: Interview mit Niklas Kolbe – „Dreierkette kommt mir entgegen“

Und die Göppinger? Sie müssen sich steigern, um in der neuen Saison wieder ganz oben dabei zu bleiben. „Vor allem bei dem Doppelschlag vor der Pause hat man gesehen, was uns zu einer Spitzenmannschaft wie den Kickers fehlt“, sagte GSV-Trainer Gianni Coveli. „Doch wir wollen uns wie die Kletten dranhängen.“ Gut möglich, dass Torwart Kevin Rombach (seit 2012 beim GSV) nicht mehr dabei sein wird. Der 28-Jährige steht vor einem Wechsel zum SSV Reutlingen. Allerdings muss Göppingen noch einen Ersatz finden, und die Ablösesumme gilt es auch noch zu klären.

Statistik

Stuttgarter Kickers: Bromma – Rieg, Zagaria, Kolbe (70. Kling) – Landwehr (77. Rudloff), Blank, Obernosterer (77. Dobros), Reisig, Kammerbauer – Visoka, Giles (70. Braig).

1. Göppinger SV: Schleicher – Clauß (66. Schramm), Ivezic, Milisic, Loser (74. Botta) – Osipidis, Brück, Schraml – Dicklhuber, Lekaj (74. Renner), Schneider (66. Ziesche).

Tore: 1:0 Cristian Giles (43.), 2:0 Cristian Giles (45.), 3:0 Cristian Giles (54.), 4:0 David Braig (79.).

Wir haben Szenen aus dem Spiel SVK – GSV. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!




Unsere Empfehlung für Sie