Stuttgarter Kickers im Aufstiegsrennen Kickers zum Saisonfinale wohl in Großaspach

Von Jürgen Frey 

An diesem Mittwoch wird die endgültige Entscheidung fallen. Doch schon jetzt deutet alles darauf hin, dass die Partie zwischen dem FSV 08 Bissingen und den Stuttgarter Kickers am letzten Oberliga-Spieltag am 30. Mai in Großaspach ausgetragen wird.

Das Hinspiel in Stuttgart zwischen den Kickers und dem FSV 08 Bissingen endete 1:1 – hier kämpfen Alexander Götz (li.) und Kickers-Mittelfeldspieler Nico Blank um den Ball. Foto: Baumann
Das Hinspiel in Stuttgart zwischen den Kickers und dem FSV 08 Bissingen endete 1:1 – hier kämpfen Alexander Götz (li.) und Kickers-Mittelfeldspieler Nico Blank um den Ball. Foto: Baumann

Bieitgheim-Bissingen - Es könnte das Endspiel um den zweiten Platz werden: Am letzten Spieltag der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg am 30. Mai (15 Uhr) empfängt der aktuelle Tabellendritte FSV 08 Bissingen den aktuellen Tabellenzweiten Stuttgarter Kickers. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass diese mutmaßlich brisante Partie nicht im Bissinger Stadion am Bruchwald stattfindet, sondern in der Mechatronik-Arena in Großaspach. „Am Mittwoch haben wir nochmals einen abschließenden Termin mit der Polizei in Bietigheim, danach dürfte endgültig feststehen, dass wir in Großaspach spielen“, sagt Oliver Dense, der Sportliche Leiter des FSV 08 Bissingen. Lesen Sie hier: Wer sind die Aufstiegskandidaten?

Ins Bissinger Stadion passen nur 2300 Zuschauer

Ins Bissinger Stadion passen nur 2300 Zuschauern. So viele Besucher kamen bisher nur zu den Derbys gegen den SGV Freiberg. Gegen die Blauen werden mehr Zuschauer erwartet. „Wird es tatsächlich ein Endspiel um Platz zwei oder können die Kickers den Direktaufstieg perfekt machen, sind uns mindestens 2500 Kickers-Fans angekündigt worden“, sagt Dense. Da bietet sich die 10 000 Besucher fassende Mechatronik-Arena an – auch aus Sicherheitsgründen. Von Thomas Deters, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der SG Sonnenhof Großaspach, hat Dense bereits grünes Licht bekommen für das Spiel am 30. Mai. Die Kontakte bestehen ohnehin schon länger. Grund: Für den Fall des Aufstiegs in die Regionalliga hat der FSV 08 Bissingen bereits eine Vereinbarung getroffen, Risikospiele (zum Beispiele gegen den SSV Ulm 1846, Kickers Offenbach oder den 1. FC Saarbrücken) in der Mechatronik-Arena in Großaspach auszutragen.

Um finanziell nicht draufzulegen, bräuchte der FSV 08 Bissingen bei seinen Gastspielen im Aspacher Fautenhau mindestens 1500 Zuschauer. Zumindest gegen die Kickers dürfte das an Christi Himmelfahrt am 30. Mai kein Problem sein.

Restprogramm der Aufstiegsaspiranten

Bahlinger SC (Platz eins, 62 Punkte, plus 39 Tore)

BSC – FC Nöttingen (11. Mai, 15.30 Uhr)

SV Oberachern – BSC (18. Mai , 15.30 Uhr)

BSC – 1. Göppinger Sportverein (30. Mai, 15 Uhr).

Stuttgarter Kickers (Platz zwei, 61 Punkte, plus 31 Tore)

Kickers – SV Spielberg (Samstag, 11. Mai, 14 Uhr)

SSV Reutlingen – Kickers (Samstag, 18. Mai, 15.30 Uhr)

FSV 08 Bissingen – Kickers (Donnerstag/Christi Himmelfahrt, 30. Mai, 15 Uhr).

FSV 08 Bissingen (Platz drei, 57 Punkte, plus 20 Tore)

Normannia Gmünd – FSV 08 (11. Mai, 14 Uhr)

FSV 08 – Neckarsulmer Sport-Union (18. Mai, 15.30 Uhr)

FSV 08 – Stuttgarter Kickers (30. Mai ,15 Uhr)

Termine für die Aufstiegsspiele zur Regionalliga Südwest

Erstes Spiel am Donnerstag, 30. Mai 2019, 14 Uhr

Vizemeister Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – Vizemeister Hessenliga

Bei Unentschieden oder Sieg des hessischen Vertreters im ersten Spiel geht es so weiter:

Zweites Spiel am Sonntag, 2. Juni 2019, 14 Uhr

Vizemeister Oberliga Baden-Württemberg – Vizemeister Rheinland-Pfalz/Saar

Drittes Spiel am Mittwoch, 5. Juni 2019, 19 Uhr

Vizemeister Hessenliga – Vizemeister Oberliga Baden-Württemberg

Bei Niederlage des hessischen Vertreters im ersten Spiel geht es so weiter:

Spiel am Sonntag, 2. Juni 2019, 14 Uhr

Vizemeister Hessenliga – Vizemeister Oberliga Baden-Württemberg

Spiel am Mittwoch, 5. Juni 2019, 19 Uhr

Vizemeister Baden-Württemberg – Vizemeister Rheinland-Pfalz/Saar