Stuttgarter Kickers siegen 1:0 Das alte Leid: viele Chancen, aber nur ein Tor

Von jüf 

Die Stuttgarter Kickers haben in der Oberliga den SV Sandhausen II mit 1:0 besiegt. Das Ergebnis hätte aber höher ausfallen müssen, angesichts der vielen Möglichkeiten.

Auf Mijo Tunjic ist Verlass: Der Torjäger macht das Tor des Abends. Foto: Baumann
Auf Mijo Tunjic ist Verlass: Der Torjäger macht das Tor des Abends. Foto: Baumann

Stuttgart - Wiedergutmachung war angesagt bei Fußball-Oberligist Stuttgarter Kickers nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Bissingen. Erst recht gegen einen noch sieglosen Aufsteiger wie den SV Sandhausen II.

„Wenn man sich für den sehr großen Aufwand nicht belohnt, wird’s gefährlich“, sagte nach dem knappen 1:0 (0:0) Trainer Ramon Gehrmann, der erwartungsgemäß reagiert und vier Änderungen vorgenommen hatte: Für Braun, Ludmann, Miftari und Vochatzer begannen Marvin Weiss, Michael Klaus, Markus Obernosterer und Mijo Tunjic, während die Stürmer Gilés und Lulic als Alternative auf der Bank saßen. Die Blauen hatten vor 2640 Zuschauern das Spiel im Griff und auch Möglichkeiten, aber wie schon gegen Freiburg war die Chancenverwertung ungenügend oder Torwart Rick Wulle hatte noch die Hand am Ball, was Trainer sein Frank Löning so kommentierte: „Er hat alles gehalten, was nicht zu halten war.“

Mit Gilés kommt die Wende

Doch einmal war auch er geschlagen. Kaum war Cristian Gilés als zweite Spitze auf dem Platz, traf der andere Torjäger Mijo Tunjic, der nach einer Flanke vom Klauß noch als Letzter am Ball war, zum überfälligen 1:0 (66.). Am Mittwoch (17.15 Uhr) steht nun das Pokal-Nachholspiel in Neu-Ulm auf dem Programm.

Kickers:
Trautner – Moos, Auracher, Feisthammel, Kammerbauer – Weiss, Kling (75. Braun) – Blank (46. Ludmann), Obernosterer (64. Gilés), Klauß – Tunjic (83. Vochatzer).