Stuttgarter Kickers siegen 3:0 Ein Halali auf Halili

Von  

Die Stuttgarter Kickers haben mit dem 3:0 bei Germania Friedrichstal den dritten Sieg in der Oberliga nacheinander eingefahren. Und Neuzugang Ndriqim Halili hatte einen Traumeinstand: Erster Ballkontakt – erstes Tor für die Blauen.

Trainer Tobias Flitsch und die Kickers sind in der Erfolgsspur. Foto: Baumann
Trainer Tobias Flitsch und die Kickers sind in der Erfolgsspur. Foto: Baumann

Friedrichstal - Auf so eine Serie haben die Stuttgarter Kickers lange warten müssen. Mit dem 3:0- (1:0)-Sieg beim FC Germania Friedrichstal feierten die Blauen am Sonntag den dritten Sieg nacheinander. „Der war verdient und souverän rausgespielt“, sagt Sportdirektor Martin Braun. Aller guten Dinge sind drei: Lhadji Badiane schoss sein Team mit seinem dritten Saisontreffer in Führung (14.), da wollte Mijo Tunjic nicht nachstehen und traf ebenfalls zum dritten Mal (70.). Noch eindrucksvoller präsentierte sich jedoch Ndriqim Halili. Der erst unter der Woche verpflichtete Offensivspieler kam in der 61. Minute zu seinem Debüt und traf Sekunden später zum 2:0 – Einstand nach Maß!

Mehr Optionen in der Offensive

„Mit ihm und Miftari haben wir noch mehr Optionen, die uns helfen werden“, sagt Braun. „Wichtig ist schon, dass hinten die Null steht, dann werden wir in der Liga noch oft gewinnen.“ Am besten schon am Freitag zu Hause gegen Pforzheim.