Stuttgarter Kickers starten gegen Köln Halimi fährt nicht mit ins Trainingslager

Von ump 

Die Stuttgarter Kickers starten in der dritten Liga gegen Fortuna Köln in die Saison. Bereits an diesem Freitag geht’s ins Trainingslager nach Südtirol. Nicht mit dabei: Besar Halimi, der den Club verlassen will. Geht er zum FSV Mainz 05?

Besar Halimi (links) auf dem Absprung – zum FSV Mainz 05? Foto: Baumann
Besar Halimi (links) auf dem Absprung – zum FSV Mainz 05? Foto: Baumann

Stuttgart - Jetzt wissen auch die Fußball-Drittligisten, was sie erwartet. Am Donnerstag wurde der Spielplan für die neue Saison veröffentlicht. Und der Wunsch des Kickers-Trainers Horst Steffen wurde erhöht: „Es ist immer schön, mit einem Heimspiel zu beginnen.“ Das tut seine Mannschaft (voraussichtlich am 25. Juli) gegen Fortuna Köln. Die exakten Termine folgen dann am nächsten Dienstag.

Schon an diesem Freitag bricht der Stuttgarter Tross ins Trainingslager nach Südtirol auf, mit dem Zwischenstopp in Mindelheim, wo um 14 Uhr das Testspiel gegen den Regionalligisten FV Illertissen ansteht. Im Passeiertal folgen die Partien gegen den Zweitligisten Wacker Innsbruck und als Höhepunkt Inter Mailand.

„Spiele haben immer ein anderes Niveau als Training“, sagt Steffen, der mit der Vorbereitung bisher zufrieden ist. „Die Basis ist gelegt.“ Nun soll auch taktisch noch das ein oder andere probiert werden, zum Beispiel ein alternatives 4-2-3-1-System. Bei diesem Probelauf fehlen die verletzten Marco Calamita und Edisson Jordanov – sowie auch Besar Halimi.

„Ich will im Trainingslager keinen Spieler dabei haben, der mit den Gedanken woanders ist“, sagt Steffen, schließlich will der 20-jährige den Verein verlassen, der Bundesligist Mainz 05 hat die Fühler ausgestreckt. „Er kann die Dinge jetzt regeln, ich hoffe, dass er eine gute Entscheidung trifft“, sagt der Trainer.