ExklusivStuttgarter Klinikum Graf geht, die Probleme bleiben

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Professor Doktor Jürgen Graf (46) ist Facharzt für Innere und Intensivmedizin sowie Anästhesiologie. Er habilitierte 2007 und wurde 2011 zum außerplanmäßigen Professor der Philipps-Universität Marburg ernannt. Vor seiner Tätigkeit am Stuttgarter Klinikum als Klinischer Direktor war er Leitender Arzt bei der Lufthansa in Frankfurt. Sein neuer Arbeitgeber hat 32 Kliniken und Institute sowie 20 Forschungsinstitute, 1307 Betten und rund 4500 Mitarbeiter.

Das Klinikum hat in den vergangenen Jahren 372 Verwundete aus Libyen behandelt – eine humanitäre Entscheidung, allerdings gab es keine ausreichende Bezahlung. Es fehlen von 28,4 Millionen Euro fast zehn Millionen Euro, auch weil an externe Vermittler 13,4 Millionen Euro für Unterbringung, Verpflegung und Taschengeld ausbezahlt wurden.

Beim Kuwait-Geschäft sollten die Stuttgarter helfen, die medizinischen Leistungen einer Klinik in Kuwait zu verbessern. Doch der Partner behält Geld zurück. Ob die Stadt in Kuwait klagen wird, ist noch unklar. Der Auftragswert betrug 46 Millionen Euro, fürs Klinikum sollten 16,4 Millionen Euro herausspringen.




Unsere Empfehlung für Sie