Stuttgarter Nahverkehr Mit der U5 auf den Killesberg

Von Jörg Nauke 

Die SSB stellen das Stadtbahnnetz um. Bevor der neue Fahrplan im Dezember in Kraft tritt, wollen sie die Kunden eingehend informieren.

Die Stadtbahnen folgen ab Dezember 2010 einem neuen Netzplan. Foto: Zweygarth
Die Stadtbahnen folgen ab Dezember 2010 einem neuen Netzplan. Foto: Zweygarth
Stuttgart - Die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) AG steht vor "der größten Stadtbahnnetz-Umstellung in ihrer jüngeren Geschichte". So hat der Vorstandssprecher Wolfgang Arnold den am 12. Dezember 2010 in Betrieb gehenden Fahrplan "Netz 2011" am Dienstag im Technischen Ausschuss präsentiert. Die Stadträte haben ihm ans Herz gelegt, die Bürger besser über die Änderungen zu informieren, als dies die Bahn bei Stuttgart 21 tue.

Hier finden Sie den Plan des umgestellten Stadtbahnnetzes »


Arnold sagte, neben der internen Organisation sei die Kundeninformation die wichtigste Aufgabe bei der Netzumstellung. Von September an erfolge die "direkte Kundenansprache" mit eigener Internetadresse, Prospekten, einem Servicemobil und Mobilitätsberatern. Ausgangspunkt und Anlass der Neuordnung sind die Neubaustrecke nach Fasanenhof (U 6) und der Umstand, dass am anderen Ende der Stadt in Mönchfeld die Hochbahnsteige auf 80 Meter verlängert wurden und deshalb doppelt so lange Züge halten können.

Diese Maßnahmen haben große Wirkungen, so dass sich die SSB entschlossen, für den Jahresfahrplan 2011 Änderungen an gleich sechs bestehenden Strecken vorzunehmen. Betroffen sind die U 2, die U 4, U 5, U 6, U 7 und U 15. Die U 12 kommt neu dazu.

Hier finden Sie den Plan des umgestellten Stadtbahnnetzes »

Sonderthemen