Stuttgarter nicht zum DFB Vlachodimos und Funk bleiben beim VfB

Von mrz 

Für Odisseas Vlachodimos und Marius Funk ist jetzt die große Chance gekommen. Beim VfB Stuttgart sollen sie das verhinderte Torwart-Duo Mitch Langerak und Przemyslaw Tyton ersetzen. Und wurden deshalb auch von ihren Nationalteams freigestellt.

Für Odisseas Vlachodimos ergibt sich beim VfB Stuttgart jetzt eine große Chance. Foto: Pressefoto Baumann
Für Odisseas Vlachodimos ergibt sich beim VfB Stuttgart jetzt eine große Chance. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Für Odisseas Vlachodimos ist am Samstag ein Traum wahr geworden. Mit der Einwechslung für Daniel Didavi durfte der Deutsch-Grieche vom VfB Stuttgart in der Partie gegen Eintracht Frankfurt (1:4) zum ersten Mal in der Fußball-Bundesliga ran, konnte die deutliche Pleite aber auch nicht mehr verhindern und kassierte noch zwei Gegentore.

Doch die eigentliche Chance für Vlachodimos kommt noch. Nämlich dann, wenn die nächsten Spiele anstehen, in denen Mitch Langerak wegen seiner Verletzung auf keinen Fall ein Kandidat ist und Przemyslaw Tyton wegen einer Rot-Sperre fehlen wird. Zusammen mit Marius Funk vom VfB Stuttgart II wird Vlachodimos dann das Torwartduo bilden und versuchen, sich in der kurzen Zeit einen Stammplatz zu erobern.

Damit die beiden jungen Torhüter sich beim VfB entsprechend vorbereiten können, wurden Vlachodimos und Funk am Montag von ihren Länderspielreisen zur U21 (Vlachodimos) und U20 (Funk) freigestellt. Stattdessen sollen sie mit der Mannschaft um den Trainer Alexander Zorniger trainieren.