Stuttgarter Yogastudios in der Coronakrise Kostenlose Online-Kurse für alle Yogis

Von Tim Wohlbold 

Viele lokale Yogastudios bieten kostenlose Online-Kurse für die eigenen vier Wände an – live und auf Abruf. Das Motto der Stuttgarter Studio-Betreiber: Zusammenhalt in Zeiten der Krise.

0711YogaCollective – Logo und Name des Zusammenschlusses von über 40 Yogastudios aus Stuttgart und Umgebung. Foto: /red
0711YogaCollective – Logo und Name des Zusammenschlusses von über 40 Yogastudios aus Stuttgart und Umgebung. Foto: /red

Stuttgart - Gerade in angespannten Zeiten wie diesen, sei Yoga eine wichtige Quelle der Entspannung, sagt Tobias Holzinger, der mit Geschäftspartnerin Susanne Klingenstein das Studio Yoga13 am Stuttgarter Marienplatz führt. Ihr Studio hat im Zuge der Coronakrise geschlossen, die Verordnung der Stadt trat am Samstag in Kraft. Seither stellte sich das Yoga13-Team die Frage, wie es seine Kunden noch erreichen kann?

Hohe Nachfrage nach Online-Angebot

Die Antwort war schnell gefunden: Online-Kurse. „Die Nachfrage in der Community war sehr groß“, erzählt Holzingers Ehefrau Anne, die im Yoga13 als Lehrerin angestellt ist. Also gaben die Stuttgarter am Dienstagabend auf Facebook und Instagram eine erste Live-Session im Netz. Auf beiden Plattformen erreichten sie jeweils rund 100 Kunden, die vom kostenlosen Premieren-Angebot Gebrauch machten. „Das war für den Anfang in Ordnung“, sagt Felix Holzinger, schließlich stecke das Projekt noch in den Kinderschuhen.

Feedback auf die Premiere positiv

Das Feedback sei aber durchweg positiv ausgefallen. „Viele Nutzer haben erzählt, sie hätten das Gemeinschaftsgefühl wirklich genossen“, so Anne Holzinger. Gerade für diejenigen, die sich in häuslicher Isolation befinden, sei das ein sehr gewinnbringendes Format. Die nächste Session hat das Yoga13 bereits für den Donnerstagabend (ab 18 Uhr) angekündigt.

Wer um 18 Uhr keine Zeit hat, oder prinzipiell seinen Übungsablauf, die Form des Yogas sowie den Schwierigkeitsgrad selbst wählen möchte, für den gibt es ab Freitag eine neue Möglichkeit, sich beim lokalen Studio seines Vertrauens zu informieren. Unter dem Namen 0711YogaCollective schlossen sich rund 40 bis 50 Yogastudios, Yogalehrerinnen und Yogalehrer aus Stuttgart und Umgebung mit dem Ziel zusammen, über Videos und Online-Kurse so viele Kunden wie möglich via Instagram und Youtube zu erreichen.

„Viele fühlen sich bei ihren Lehrerinnen und Lehrern am wohlsten“

Die Idee dazu hatte Maja Mast vom Vaihinger Yogastudio Fox. Noch vor der behördlichen Anordnung hatte die 36-jährige Unternehmerin zum Schutz der Allgemeinheit ihre Einrichtung geschlossen und entwickelte die Idee der lokalen Online-Plattform – obwohl es weltweit längst eine Vielzahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Online-Yoga-Kursen gibt: „Viele fühlen sich bei ihren gewohnten Lehrerinnen und Lehrern am wohlsten“, sagt Mast, die sich über das positive Feedback so vieler Stuttgarter Studios freut. „Im Yoga ist immer viel von Gemeinschaft und Zusammenhalt die Rede – jetzt haben wir die Chance, den Worten Taten folgen zu lassen.“

Am Wochenende startet die gemeinsame Plattform

Daher soll das Angebot, das am Wochenende endgültig startet, auch kostenlos bleiben. „Alle Yogis sind eingeladen, bei diesem Projekt mitzumachen“, sagt Mast. „Wir haben mit den Online-Videos die Chance, uns gegenseitig zu unterstützen und uns zu schützen.“

Am Donnerstag werden erste Videos auf dem Instagram-Kanal veröffentlicht. Bis Freitag soll dann auch die Youtube-Plattform der Stuttgarter Yoga-Community bespielt werden. „Wir wollen den Menschen zeigen, was Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit bedeutet“, sagt Mast. Klingt nach einem guten Plan.