Stuttgarts Soulkitchen Italo-Mix mit Valerie und Patrick

Von Tanja Simoncev 

Backen, brutzeln oder braten: In Stuttgarts Soulkitchen wird kreiert was das Zeug hält. Und weil jeder gerne isst, gibt's von uns feinste Rezepte frei Haus. Frisch serviert - manchmal auch mit passendem Musik-Track - von Hobby-Köchen, Bloggern oder dem netten Kerl von nebenan. Diesmal: Valerie und Patrick vom Open Dinner.

Zwei, die die Leidenschaft fürs Kochen in die Wiege gelegt bekamen: Valerie und ihr Bruder Patrick vom Open Dinner im Oben Studio. Foto: Open Dinner 4 Bilder
Zwei, die die Leidenschaft für's Kochen in die Wiege gelegt bekamen: Valerie und ihr Bruder Patrick vom "Open Dinner" im Oben Studio. Foto: Open Dinner

Stuttgart - Jede Menge Zeit, ein paar feine Zutaten und natürlich Passione (Leidenschaft) ohne Ende - mehr braucht es nicht in der Cucina (Küche) und beim Essen, wenn es nach Valerie und Partrick geht. Die Stuttgarter sind nicht nur Koch-Partner in Crime, sondern auch ein Herz und eine Seele und vor allem Bruder und Schwester mit italienischen Wurzeln, die in einem der schönsten Orte Europas liegen - in Neapel. Kein Wunder wächst man da gut gesättigt auf - und das nicht nur von Pizza und Pasta. Die Frage, von wem die Geschwister ihre Leidenschat für's Kochen haben, erübrigt sich damit auch: Von Papa Giovanni natürlich. "Wir haben schon als kleine Ragazzi die Gnocchi durch die Gabeln gedrückt und fanden das richtig geil", erinnern sich die beiden lachend. 

Mit den besten Voraussetzungen ausgestattet, war der Weg der modebewussten PR-Beraterin und des geselligen Online-Marketing-Managers ein Stück weit auch vorherbestimmt. Man begann zu kochen, schon früh, erst für Freunde, dann für immer mehr Menschen in den Top-Secret-Locations der Stadt. Leerstehende Wohnungen und Villen wurden umfunktioniert und aus "cucinapovera" bzw. "kitchen-cucina" im Hotel Schwabennest wurde das Open Dinner. Das besondere Event-Essen fand zuletzt durch das Café Bohème immer mehr Aufmerksamkeit und Anklang und hat nun im Oben Studio ein neues Zuhause gefunden. Auch von der typisch italienischen Küche, dem "Oma-Essen", wie es die beiden formulieren, hatte man sich dann nach und nach und trotzdem nicht ganz verabschiedet.

"Die Gerichte haben einfach einen modernen Touch bekommen und wir wollten auch mal was Neues ausprobieren", erklärt Valerie. Das mache auch mega viel Spaß. Doch trotzdem wolle man aus dem Hobby keinen Job machen. "Wir haben Angst, dass dann die Liebe zum Kochen verloren geht, weil es Alltag wird und das soll eben nicht passieren", betont Patrick. Die beiden wollen sich aber noch einen Traum erfüllen: "Wir wünschen uns in Zukunft mehr denn je als Plattform zu fungieren und Köchen mit der Oben Studio/Open Dinner-Kombination die Möglichkeit zu geben, sich verwirklichen zu können."

Das Thema Gast-Köche werde also groß geschrieben, doch jetzt gibt's erstmal was typisch Italiensches vom Geschwisterpärchen. Avanti Vali und Pati.

Rezept für: Pasta e fagioli con cozze - Nudeln mit Bohnen und Miesmuscheln (für 5 bis 6 Personen)

Zutaten:

1 große Dose weisse Bohnen 800g

Kirschtomaten 150g

Miesmuscheln 1kg 

1 Packung Pasta (Pasta mista, Ditali) 500g

Ca. 50g Stangensellerie

3 Knoblauchzehen

1 Liter Wasser

Olivenöl

Salz 

Zubereitung:

Die geputzten Miesmuscheln in einen Topf geben, mit 1cm Wasser auffüllen und bei mittlerer Stufe erhitzen. Wenn sich alle geöffnet haben, die Muscheln über einer Schale abgießen und den Sud auffangen. Beiseite stellen. Sortiert die nicht aufgegangenen Muscheln aus und puhlt die restlichen aus der Schale. (Einige in der Schale lassen, um sie später als Deko nutzen zu können.) 

Den Boden eines mittelgroßen Topfes mit Olivenöl bedecken und langsam erhitzen lassen. Inzwischen Sellerie und Knoblauch schneiden und dazugeben.

Tipp: Die Knoblauchstücke immer etwas größer lassen, damit man sie erkennt und gegebenenfalls bei Seite legen kann, wenn man keinen Knoblauch mag.

Das Ganze nun bei kleiner Hitze langsam anschwitzen, bis der Knoblauch goldbraun wird. Sobald das passiert, die halbierten Kirschtomaten dazugeben. Gut umrühren und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Jetzt den beiseite gelegten Muschelsud dazu und weitere 3-5 Minuten köcheln lassen. Gebt nun die Dose Bohnen in den Topf (inklusive Flüssigkeit) und noch zusätzlich ca. 1 Liter Wasser. Mit ca. 3 Teelöffel Salz würzen (nach Belieben).

Zum Kochen bringen und alles bei starker Hitze etwa 5 Minuten kochen lassen. Wieder runterdrehen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Bitte vergesst nicht, immer wieder umzurühren. Gegebenenfalls noch nachsalzen. Nach den ca. 10 Minuten, Hitze wieder aufdrehen und die Pasta hinzugeben. 3 Minuten vor Ende der Nudelkochzeit (variiert je nach Marke) die Miesmuscheln ohne Schale hinzugeben und gut verrühren. Wenn die Kochzeit erreicht ist, Hitze ausdrehen, Topf vom Herd ziehen, eine Minute warten, nochmal umrühren, in tiefe Teller verteilen, die Muscheln in der Schale drauf dekorieren und genießen.

Buon appetito!!!

Pasta e fagioli con cozze ist das typische und traditionelle Gericht einer Stadt, die am Hang eines Vulkanes am Mittelmeer liegt. Die Heimatstadt unseres Vaters: Neapel. Deshalb gibt es einen neapolitanischen Song von Pino Daniele dazu.