Blick in die Küche von Lisa So einfach macht ihr Pasta und Pesto selbst

Bock auf Pasta mit Pesto, aber nicht irgendwie sondern selbstgemacht? Foto: Lisa Schölzel 3 Bilder
Bock auf Pasta mit Pesto, aber nicht irgendwie sondern selbstgemacht? Foto: Lisa Schölzel

Es ist Bärlauch-Saison! Foodbloggerin Lisa Schölzel zeigt euch, wie leicht ihr daraus ein leckeres Pesto zaubern könnt. Passend dazu gibt's noch selbstgemachte Pasta – easy, schnell und unkompliziert. Va bene.  

Stadtkind: Tanja Simoncev (tan)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Kochen kann unfassbar entschleunigen, das kommt uns gerade entgegen, wenn Corona mal wieder ordentlich kickt. Keine Termine, leicht einen sitzen, war vielleicht vor einem Jahr unser Motto. Jetzt wird's dann doch sehr zäh. Aber lasst uns nicht jammern, wir nutzen trotzdem weiterhin die Zeit, um endlich alle Bücher zu lesen, das eigene Zuhause mit Trendpflanzen zu verschönern oder neue Rezepte auszuprobieren. Bei letzterem können wir mal wieder behilflich sein. Denn nach Brot und Bananenbrot gibt’s diesmal Zutaten plus Zubereitung für selbstgemachte Pasta und das passende Pesto. Ziemlich viel „P“ in einem Satz, perfetto.

Pasta mit Pesto – perfetto!

Lisa Schölzel ist übrigens eine Stadtkind Soulkitchen-Bäckerin/-Köchin der ersten Stunde. Vor drei Jahren präsentierte sie bereits ihre Rezepte auf unserer Seite, seitdem hat sich einiges bei ihr getan – beruflich und privat. Die 28-Jährige hat Stuttgarts Hügel hinter sich gelassen und pendelt mittlerweile zwischen Hamburg und Berlin. Was hingegen gleich geblieben ist, ist Lisas Leidenschaft fürs Backen und Kochen. Warum? Ganz einfach: Weil sie gutes Essen liebt!

"Für die Dinge, die einem wirklich wichtig sind, nimmt man sich Zeit. Ganz egal, wie voll der Terminkalender ist. Tatsächlich ist es nämlich so: Es ist ganz alleine unsere Entscheidung, zu welchen Verpflichtungen wir ‚ja‘ und zu welchen wir ’nein‘ sagen. Macht man sich diese Tatsache ab und zu bewusst, dann ist das ein ziemlich gutes Gefühl, wie ich finde. Als ich das erste Mal Pasta selbst gemacht habe, war ich überrascht wie unglaublich einfach das geht. Dazu gibt es ein herrliches (Grünkohl-)Pesto mit fast schwarz gerösteten Walnüssen. Viel Spaß beim Kneten!"

Pasta mit Bärlauch- oder Grünkohl-Walnuss-Pesto

Hier erfahrt ihr, wie ihr die Pasta selbst machen könnt.

Zutaten:

500 g Lieblingspasta (oder selbstgemacht)

Für das Pesto:

1-2 (je nach Gusto) Knoblauchzehe(n)

120 g Grünkohl oder weil aktuell: 150 g (1 Bund) Bärlauch

140 g Walnusskerne (geröstet) oder 50 g Pinienkerne (geröstet)

Zeste und Saft von einer kleinen Zitrone

1/4 TL Salz

3–4 EL Olivenöl

Pfeffer

Für das Bärlauch-Pesto: 50 g geriebener Parmesan

Zubereitung:

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Knoblauch fein hacken, die Grünkohlblätter von großen Stielen befreien und klein schneiden. Alternativ: Bärlauchblätter gründlich waschen und gut trocknen, bevor du sie zu Pesto verarbeitest. Das erhöht die Haltbarkeit des Bärlauchpestos. Tipp: Kleine Portionen mit der Salatschleuder trocknen oder Blätter auf wiederverwendbaren Küchenhandtüchern auslegen.

Wer keinen Mixer hat, der gibt jetzt alle Zutaten für das Pesto in eine hohe Schüssel und mixt mit dem Pürierstab alles so lange klein, bis eine cremige Masse entsteht.

Jetzt die Pasta nach Packungsangabe al dente garen. Das Wasser abgießen und etwas Kochwasser auffangen. Nudeln auf Teller geben, mit ein paar Löffeln Pesto vermischen und ein bisschen Kochwasser dazugeben, um das Pesto cremiger zu machen.

Meersalz, Pfeffer und ein paar Walnüsse drübergeben – fertig!

Tipp: Das restliche Pesto hält sich in einem verschraubten Glas bis zu einer Woche im Kühlschrank.




Unsere Empfehlung für Sie