Stadtkind Stuttgart

Stuttgarts Soulkitchen mit Marcel So einfach wird aus Avocado Hummus

Von Tanja Simoncev 

Grün ist nicht nur die Farbe der Hoffnung, sondern auch die des Hummus, das Blogger Marcel Buchstaller aus Resten in seinem Kühlschrank gezaubert hat. Avocado mit Spinat und Kichererbsen mixen, schon ist das Abendessen zubereitet.

Wenn Blogger Marcel Buchstaller mal keine Lust hat, zum Supermarkt zu gehen, entsteht u.a. ein leckeres Hummus aus Spinat und Avocado - Reste, die der 22-Jährige im Kühlschrank fand. Foto: privat 2 Bilder
Wenn Blogger Marcel Buchstaller mal keine Lust hat, zum Supermarkt zu gehen, entsteht u.a. ein leckeres Hummus aus Spinat und Avocado - Reste, die der 22-Jährige im Kühlschrank fand. Foto: privat

Stuttgart - "Voll gut & gut voll" ist eine Ansage - zum Trinken und Essen. Und es ist der Name von Marcel Buchstallers Blog, auf dem der 22-jährige Student aus Stuttgart-West, anfangs nur Rezepte für Drinks, Cocktails und Smoothies präsentierte, mittlerweile sein Spektrum aber erweitert hat. Denn mit dem Blog keimte auch immer mehr die Liebe zum Kochen auf. Die Rezepte des ambitionierten Kreativkopfs sind vielfältig, vegetarisch und einfach und schnell in der Umsetzung. Mehr über Marcel erfahrt ihr hier.

Rezept für: Avocado-Spinat-Hummus mit Gemüsechips  

Es gibt Tage, an denen es einfach schnell gehen muss - nicht nur mit dem Essen, sondern auch wegen den Terminen, die man sich auf den Tag gelegt hat. Da bleibt oftmals kaum Zeit, um einzukaufen oder sich Gedanken zu machen, was es zu essen geben könnte. In genau so einer Situation fand ich mich neulich auch wieder. Heimgekommen von der Uni, ohne große Lust, vor Mitternacht noch einmal in den überfüllten Supermarkt um die Ecke zu stapfen, hatte ich in den Kühlschrank geschaut und letztlich eine gründliche Resteverwertung betrieben. Das muss doch auch mal sein, oder? Herausgekommen war ein leckeres Avocado-Spinat-Hummus mit Gemüse-Chips, das sicherlich in sämtlichen anderen Reste-Varianten auch was her macht - einfach mal ausprobieren. 

Zutaten: 

400gr eingelegte Kichererbsen

2 Avocados

1 Hand Babyspinat

2EL Olivenöl

2 Limetten

1 Knoblauchzehe

4EL Tahini

Meersalz

Pfeffer

etwas frischen Koriander

Goji-Beeren

Gemüsechips

Zubereitung:

Zunächst die Kichererbsen mit etwas Wasser abwaschen und beiseite stellen. Den Babyspinat ebenfalls waschen und diesen in eine Schüssel geben.

Als nächstes das Olivenöl, die Knoblauchzehe, die entkernten Avocados sowie das Tahini hinzugeben und das Ganze mit einem Stabmixer ordentlich durchmixen.

Nun kommen die Kichererbsen, der Saft der Limetten und bei Belieben etwas Koriander hinzu.

Zum Schluss das Ganze noch mit etwas Pfeffer und Meersalz abschmecken und ein paar Goji-Beeren auf das Hummus setzen. Dieses kann mit einigen leckeren Gemüsechips gedippt werden.

Musik-Beilage:

Ohne Worte. Lieblingssong.