Stadtkind Stuttgart

Stuttgarts Soulkitchen mit Natalie Kekse schmecken auch ohne Zucker

Von Tanja Simoncev 

Neues Jahr, neue Vorsätze: Food-Bloggerin Natalie Friedrich hat sich vorgenommen weniger Zucker zu essen und zeigt diesmal in der Soulkitchen, wie das ganz leicht und schnell geht - und zwar mit Keksen, die nur aus zwei Zutaten bestehen. 

Bloggerin Natalie Friedrich will zum Beachbabe 2017 werden und deshalb gibts von ihr ein Rezept für Bananen-Müsli-Kekse - gesund, schnell gemacht und fast zuckerfrei. Foto: privat 3 Bilder
Bloggerin Natalie Friedrich will zum Beachbabe 2017 werden und deshalb gibt's von ihr ein Rezept für Bananen-Müsli-Kekse - gesund, schnell gemacht und fast zuckerfrei. Foto: privat

Stuttgart - Ganz schön auf dem Holunderweg ist der vorwiegend interessierte Quiche- und Pasta-Liebhaber, der den Blog "Holunderweg 18" von Natalie Friedrich aus Stuttgart-Ost besucht. Denn hier tummeln sich Zutaten, die sich gern und gut mit Teigwaren kombinieren lassen. „Das ist dann wohl ein High-Carb-Blog“, sagt die 29-Jährige, die sich schon immer gern in der Küche aufgehalten hat, lachend. Mehr Infos zur fröhlichen Vegetarierin, deren Liebingszahl 18 ist, gibt's hier.

Rezept für: Bananen-Müsli-Kekse

Es gibt zwei Typen von Neujahrsvorsätze-Machern: Entweder die, die sehr emsig dabei sind, sich Ziele, Pläne und Gewohnheiten, die abgeschafft oder antrainiert werden sollen, zu überlegen. Und die, die das kategorisch ablehnen, denn man könne sich ja das ganze Jahr über Vorsätze vornehmen. Hm. Was bei beiden Typen gleich ist: Kaum einer setzt seine Vorsätze um. Warum ist das so? Faulheit, zu hohe Ziele, kein Platz im Alltag, sich auch noch darauf zu konzentrieren?

Wenn man mich nach meinen Vorsätzen fragen würde, müsste ich kurz in meinem Kalender blättern, in dem ich sie aufgeschrieben habe. Vielleicht. Denn ich kann mich auch schon kaum noch an sie erinnern. Aber ich habe ein Rezept, das zu vielen Vorsätzen passt. Weniger Süßigkeiten in der Büro-Schublade, gesünder essen, Beachbabe 2017. Und es ist superschnell gemacht, besteht aus nur zwei Zutaten und ist echt lecker.

Zutaten: (für etwa 15 Bananen-Müsli-Kekse) 

2 sehr reife Bananen

100g Müsli oder eine Haferflocken, Nuss, Trockenfrüchte-Mischung

Tipp: Darauf achten, zuckerfreies oder sehr zuckerarmes Müsli zu verwenden. Prima schmeckt Schoko-Müsli, das es z.B. im Bioladen mit ganz wenig Zucker gibt. 

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Bananen schälen und in eine Rührschüssel geben. Mit der Gabel zerdrücken, bis die Bananen Mus geworden sind. Das Müsli unterrühren. Mit zwei Teelöffeln kannst du nun etwas von dem Keksteig abnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Als kleine Kekshäufchen.

Wenn du die Kekse eher knusprig magst, kannst du sie etwas flach drücken. Die Bananen-Müsli-Kekse müssen nun etwa 20 Minuten backen. Wenn du sie flach gedrückt hast, schau schon mal nach 15 Minuten in den Backofen. Direkt nach dem Backen sind die Kekse noch ziemlich weich, aber ihre Konsistenz verändert sich noch leicht während des Abkühlens.

Musik-Beilage:

Wegen den Bananen kann es nur einen Song zum Rezept geben - "Hollaback Girl" von Gwen Stefani.