Stuttgarts Telemänner in Shanghai Stuttgarter Jungmusiker in China

Von Armin Friedl 

Das Jugendorchester Telemänner war im August zwölf Tage in Shanghai für ein deutsch-chinesisches Gemeinschaftsprojekt. Großer Auftritt im National Art Center

Stuttgarts Telemänner mit chinesischen Jugendlichen in Shanghai Foto: Gedok/Bade-Bräuning
Stuttgarts Telemänner mit chinesischen Jugendlichen in Shanghai Foto: Gedok/Bade-Bräuning

Stuttgart - Was bleibt den jungen Musikern des Stuttgarter Orchesters Die Telemänner, die im August zwölf Tage lang in China waren? Unter anderem ein Fächer mit alten Motiven aus der chinesischen Mythologie, eine von Kinderhand gemalte Chinaflagge und aufwendig gestaltete Lesezeichen für Bücher. Aber vor allem wohl viele wertvolle Erinnerungen, die sie wahrscheinlich nie vergessen werden: das andere Essen, die ganz andere Kultur, das hektische Leben in der 20-Millionen-Stadt Shanghai, die Begegnung mit gleichaltrigen Chinesen, das gemeinsame Musizieren – und dann natürlich die Auftritte und für die meisten auch die erste Auslandsreise ohne die Eltern.