StZ Feierabend Pflegekräfte am Limit: Kommen jetzt endlich Verbesserungen?

Die Pandemie hat die Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen an ihr Limit gebracht. Nun denken einer Erhebung zufolge viele daran, ihren Job hinzuwerfen. Wie lässt sich die Massenflucht aus den Pflegeberufen verhindern?

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Miriam Hesse (mir)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

 

 

Stuttgart - Vielerorts im Südwesten will die Gewerkschaft Verdi an diesem Mittwoch auf den internationalen Tag der Pflegenden aufmerksam machen. Am Stuttgarter Landtag sollte den Politikern die Rote Karte gezeigt werden – parallel zur Vereidigung der neuen Landesregierung. Hauptforderung ist es, aus der Pandemie die richtigen Schlussfolgerungen für das Gesundheitswesen zu ziehen. Die bisherigen Beschlüsse seien völlig unzureichend – von Entlastung sei in den Betrieben nichts zu spüren, rügt Verdi. Bei der Bezahlung in der Altenpflege stellte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch eine gesetzliche Verbesserung noch vor der Sommerpause in Aussicht. Er sei „sehr zuversichtlich“, dass es noch vor dem Sommer einen Kompromiss gebe, der tariflichen oder tarifähnlichen Lohn sicherstelle.




Unsere Empfehlung für Sie