StZ Feierabend Provokateur Palmer: Wie sollen die Grünen mit ihm umgehen?

Der StZ Feierabend vom Montag Foto: StZ
Der StZ Feierabend vom Montag Foto: StZ

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer schafft es immer wieder in die Schlagzeilen. Nach seinen jüngsten Äußerungen scheint das Maß voll zu sein. Die Partei will ihn loswerden. Wie wirkt sich das auf den Wahlkampf aus?

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Martin Gerstner (ges)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

 

 

Stuttgart - Die Grünen wollen Boris Palmer aus der Partei werfen. Auslöser sind die jüngsten Provokationen des Tübinger Oberbürgermeisters zu den früheren Fußballprofis Jens Lehmann und Dennis Aogo. Palmer beruft sich auf das Stilmittel der Ironie und wendet sich gegen die sogenannte Cancel Culture, die öffentliche Ächtung wegen eines mutmaßlichen Fehlverhaltens. Armin Käfer analysiert Boris Palmers jüngste Entgleisung und die Folgen für die Partei im bevorstehenden Bundestagswahlkampf.

Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast von Montag bis Freitag kostenlos für Sie bereit – und begleitet Sie in den Feierabend.

Hier geht’s zu allen Podcast-Folgen.




Unsere Empfehlung für Sie