StZ-Kneipenabend Wie steht es um die Innenstadt?

Von StZ 

Beim StZ-Kneipenabend haben die Leser der Stuttgarter Zeitung wieder mit Redakteuren geplaudert und diskutiert. Thema war dieses Mal die Entwicklung von Stuttgarts Zentrum.

Kneipenabend im Café Heller Foto: Stollberg 13 Bilder
Kneipenabend im Café Heller Foto: Stollberg

Wie geht es weiter in Stuttgarts Zentrum? Um diese Frage ging es beim StZ-Kneipenabend im Café Heller im Westen. Die StZ-Lokalredakteure Thomas Durchdenwald und Sven Hahn haben mit den Lesern der Stuttgarter Zeitung in ungezwungener und gemütlicher Atmosphäre über die Entwicklungen in der Stadt diskutiert.

Und beim Kneipenabend zeigte sich: Einige Leserinnen und Leser sehen die neuen Einkaufszentren Milaneo und Gerber kritisch. Sie befürchten, dass alt eingesessene Einzelhandelsgeschäfte aufgrund des Konkurrenzdrucks schließen müssen. Andere wiederum sehen das Milaneo und das Gerber als Chance für die Innenstadt, noch mehr Kunden anzuziehen. Ein Scheitern der beiden neuen Einkaufszentren wäre für den gesamten Stuttgarter Einzelhandel eine Negativwerbung. Einige Leserinnen und Leser beklagten auch, dass es in den Stadtteilen immer weniger Geschäfte gebe und es immer schwieriger werde, die täglichen Einkäufe vor Ort zu erledigen. Allerdings machten sie für die Entwicklung nicht nur die Handelskonzerne und Investoren verantwortlich. Die Bevölkerung sei wegen ihres Einkaufsverhaltens für die Entwicklung mit verantwortlich.

Beim Kneipenabend im Café Heller sollen Leser auch künftig regelmäßig einmal im Monat die Gelegenheit bekommen, mit Journalisten der Stuttgarter Zeitung zu diskutieren. Der nächste Kneipenabend ist für Anfang Oktober geplant. Das Thema, die Gäste und der genaue Termin werden noch bekannt gegeben.