StZ/VHS direkt in Stuttgart Flüchtlingsarbeit vor der Haustür

Von gun 

In der Reihe „StZ/VHS direkt“ spricht am Mittwoch, 9. Dezember, von 18.30 Uhr an die StZ-Redakteurin Andrea Koch-Widmann im Robert-Bosch-Saal des Treffpunktes Rotebühlplatz über das Thema „Flüchtlingsarbeit vor der eigenen Haustür“.

Flüchtlingsarbeit vor der eigenen Haustür, ist das Thema des nächste Vortrags in der Reihe „StZ/VHS direkt“. Foto: dpa
Flüchtlingsarbeit vor der eigenen Haustür, ist das Thema des nächste Vortrags in der Reihe „StZ/VHS direkt“. Foto: dpa

In der Reihe „StZ/VHS direkt“ spricht am Mittwoch, 9. Dezember, von 18.30 Uhr an die StZ-Redakteurin Andrea Koch-Widmann im Robert-Bosch-Saal des Treffpunktes Rotebühlplatz über das Thema „Flüchtlingsarbeit vor der eigenen Haustür“. Die wachsende Zahl der Flüchtlinge überfordert viele Kommunen. Da ist ehrenamtliches Engagement unausweichlich. Doch wie können die Bewohner eines Ortes helfen? Wie findet man Kontakt zu einem Flüchtling? Und wie begegnet man landläufigen Vorurteilen? Die Referentin beschäftigt sich nicht erst seit Beginn der Flüchtlingskrise mit diesem Thema. Seit Jahren begleitet sie journalistisch den Bereich Zuwanderung und Integration für die Stuttgarter Zeitung.

Andrea Koch-Widmann engagiert sich selbst in der Flüchtlingshilfe. Sie hat Englisch, Spanisch und Kommunikationswissenschaften studiert. Nach dem Volontariat bei der Waiblinger Kreiszeitung folgten der Teckbote in Kirchheim und die Eßlinger Zeitung. Seit 1988 arbeitet sie bei der Stuttgarter Zeitung, seit 1998 in der Redaktion Landespolitik.

Mit der Veranstaltung einmal im Monat im Treffpunkt Rotebühlplatz wollen die Volkshochschule und die Stuttgarter Zeitung ins Gespräch mit Bürgern kommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist kostenlos.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie