SV Fellbach Eine verpasste Chance – 1:2

Von Maximilian Hamm 

Die Fußballer des SV Fellbach verlieren am zweiten Spieltag in der Verbandsliga trotz Führung beim 1. FC Heiningen.

Samuel Wehaus trifft, doch der SV Fellbach verliert das Spiel in Heiningen mit 1:2. Foto: Patricia Sigerist
Samuel Wehaus trifft, doch der SV Fellbach verliert das Spiel in Heiningen mit 1:2. Foto: Patricia Sigerist

Heiningen - Nach dem 4:0-Heimerfolg gegen den Aufsteiger TSV Crailsheim zum Auftakt dieser Verbandsliga-Saison waren die Fußballer des SV Fellbach an diesem Freitagabend auf einem guten Weg, auch ihr zweites Spiel zu gewinnen. Eine Viertelstunde vor Schluss lagen sie noch mit 1:0 in Führung, doch dann verlor die Mannschaft um den Trainer Giuseppe Greco beim 1. FC Heiningen noch mit 1:2. „Das war eine verpasste Chance, eine unnötige Niederlage“, sagte Jochen Pflüger, der stellvertretende Abteilungsleiter des SV Fellbach.

In der vergangenen Runde hatten der Kapitän Koray Yildiz und seine Mitstreiter noch gegen den Abstieg gekämpft, bis die Coronavirus-Pandemie den Saisonabbruch zur Folge hatte. Doch in der ersten Begegnung zeigten sie eine bemerkenswerte Vorstellung, die nur entfernt an die Auftritte der Vorsaison erinnerte. Und das hing unmittelbar mit den Verstärkungen im Team zusammen. So war es Tamás Herbály, der jüngste Zugang beim SV Fellbach, der mit seinem sehenswerten Treffer für den sportlichen Höhepunkt verantwortlich zeichnete. Auch in Heiningen war er in der ersten Spielhälfte der auffälligste Akteur auf dem Kunstrasenplatz, vergab gleich zwei gute Tormöglichkeiten, einmal scheiterte er am Pfosten. Besser machte es vor der Pause sein Sturmpartner Samuel Wehaus, der in der 41. Spielminute nach einem Eckball per Kopf zur 1:0-Führung für die Gäste traf.

In der zweiten Spielhälfte hatte zunächst Claudio Paterno die Chance auf den zweiten Fellbacher Treffer, doch er vergab. Als noch 15 Minuten zu spielen waren, sprang der Ball nach einer Flanke dem SVF-Abwehrchef Steven Kröner so unglücklich auf den Fuß, dass er ins eigene Netz fiel. Sieben Minuten nach diesem Ausgleichstreffer gelang Robin Reichert per Foulelfmeter der 2:1-Siegtreffer für den 1. FC Heiningen. Ibrahim Njie hatte zuvor seinen Gegenspieler zu Fall gebracht. Kurz vor Schluss hatten Steven Kröner und Samuel Wehaus noch jeweils eine Tormöglichkeit, doch sie vergaben. Somit verloren die Fußballer des SV Fellbach nach ihrem famosen Auftakterfolg nun am zweiten Spieltag trotz ansprechender Leistung erstmals in dieser Saison.




Unsere Empfehlung für Sie