SV Fellbach Punktlos in Pfullingen

Von Maximilian Hamm 

Die Mannschaft des SV Fellbach verliert in der Verbandsliga mit 0:1 und bleibt damit im fünften Spiel nacheinander ohne Sieg.

Der SVF-Trainer Giuseppe Greco sieht viele Chancen, aber kein Tor seines Teams. Foto: /Patricia Sigerist
Der SVF-Trainer Giuseppe Greco sieht viele Chancen, aber kein Tor seines Teams. Foto: /Patricia Sigerist

Pfullingen - Die Torchancen waren da, aber wieder einmal haben es die Fußballer des SV Fellbach nicht geschafft, sie zu verwerten. Die Mannschaft um den Trainer Giuseppe Greco verlor an diesem Mittwochabend das Verbandsliga-Spiel beim VfL Pfullingen mit 0:1. Den entscheidenden Treffer für die Gastgeber erzielte Matthias Dünkel kurz vor der Pause.

Bereits vor dem Gegentreffer hätten Marcello Vulcano, Samuel Wehaus oder auch Tamas Herbaly die Gäste in Führung bringen können. An diesem sechsten Spieltag zeichnete sich somit eine Konstante dieser noch jungen Saison bei den Fellbacher Fußballern ab: Sobald sie einen Ballverlust erleiden, ergreift der Gegner fast regelmäßig die Chance und trifft. Auf der anderen Seite können sie ihrerseits solche ungewollten Vorlagen nicht nutzen. Auch der entscheidende Treffer in Pfullingen resultierte aus einem Ballverlust im eigenen Spielaufbau.

In der zweiten Spielhälfte blieb die Begegnung vor den 340 Zuschauen ausgeglichen – die besseren Tormöglichkeiten hatten aber die Gäste. „Da waren noch vier – ich betone – hochkarätige Chancen, da musst du halt auch mal ein Tor machen. Das ist am Ende auch eine Frage der Qualität“, sagte Mathias Fischer, der Abteilungsleiter des SV Fellbach.

Nach dem 4:0-Heimerfolg gegen den Aufsteiger TSV Crailsheim zum Auftakt dieser Verbandsliga-Saison sind die Fußballer des SV Fellbach in fünf Spielen sieglos geblieben. Die nächste Chance auf den zweiten Saisonsieg haben sie am Samstag, 15.30 Uhr, wenn das Team des VfL Sindelfingen im heimischen Max-Graser-Stadion zu Gast sein wird.




Unsere Empfehlung für Sie