Sven Mislintat vom VfB Stuttgart So denkt der Sportdirektor über Neuzugänge im Winter

Von red/dpa/lsw 

Der VfB Stuttgart musste am Wochenende gegen den SV Sandhausen bereits die fünfte Saisonniederlage in der 2. Liga einstecken. Sportdirektor Sven Mislintat äußert sich nun zum Thema Neuzugänge.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sieht das Team gut aufgestellt. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sieht das Team gut aufgestellt. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Stuttgart - Sportdirektor Sven Mislintat sieht beim VfB Stuttgart trotz der bislang unsteten Saison keinen Bedarf für Zugänge im Winter. „Ich finde unseren Kader immer noch sehr, sehr breit und gut aufgestellt. Wir können in vielen Bereichen auf extreme Verletzungen und Sperren reagieren. Wir sind, was das angeht, zufrieden. Wir müssen es einfach besser auf den Platz bringen“, sagte er am Montag. „Ich sehe nicht, dass wir nachlegen müssen.“

Lesen Sie hier: Das VfB-Dilemma: Unaufmerksam hinten, unglücklich vorne

Der VfB steht in der 2. Fußball-Bundesliga nach 15 Spieltagen auf Rang drei der Tabelle. Das 1:2 gegen den SV Sandhausen am Sonntag war die fünfte Niederlage aus den vergangenen sieben Spielen.

Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat sechs Punkte Vorsprung, der Hamburger SV ist drei Zähler voraus. Auf den 1. FC Heidenheim und Rang vier hat der VfB einen Puffer von drei Punkten. Erklärtes Ziel des Absteigers ist die direkte Rückkehr in die Bundesliga.