SWR 3 New Pop Festival Baden-Baden Überraschung! Ein Ehrenpreis für Alice Cooper

Von red/dpa 

Auch SWR 3 kann noch überraschen: Bei seinem New Pop Festival in Baden-Baden ehrte man den US-Schockrocker Alice Cooper für sein Lebenswerk. Verglichen mit ihm wirkten die gleichfalls im Festspielhaus ausgezeichneten Fantastischen Vier mal ausnahmsweise wie Pfadfinder-Fähnleinführer.

Hat sich im Grunde gut gehalten: US-Rockstar Alice Cooper Foto: dpa/Mathias Loevgreen Bojesen
Hat sich im Grunde gut gehalten: US-Rockstar Alice Cooper Foto: dpa/Mathias Loevgreen Bojesen

Baden-Baden - Schock-Rock und Deutsch-Rap in der Kurstadt: Mit dem Rocker Alice Cooper (71) und den Fantastischen Vier ist am Donnerstagabend in Baden-Baden das 25. SWR3 New Pop Festival eröffnet worden. Die vier Rapper aus Stuttgart („Sie ist weg“), die seit 30 Jahren zusammen sind, wurden als Wegbereiter mit dem „SWR3 Pioneer of Pop Award“ geehrt. Alice Cooper erhielt für sein Lebenswerk den „SWR3 Lifetime Award“. Die undotierten Ehrungen wurden am späten Donnerstagabend bei der Fernsehaufzeichnung „SWR3 New Pop Festival – das Special“ überreicht. Zu der von Guido Cantz moderierten Show kamen auch auch James Blunt, Lena, Matt Simons und Mark Forster.

Das New Pop Festival will für den Pop das sein, was das Montreux-Festival für den Jazz ist. In den vergangenen 25 Jahren traten in Baden-Baden 340 Bands und Solokünstler auf.

Eine Aufzeichnung des Konzertabends ist am Freitag, den 20. September, um 23.30 Uhr in der ARD zu sehen. Live kann man Alice Cooper aber auch schon früher erleben: am Mittwoch, den 18. September, um 20 Uhr in der Stuttgarter Porsche-Arena. Dirty Diamonds!