Tag der Arbeit in Stuttgart DGB protestiert und demonstriert

Von Wenke Böhm 

„Zeit für mehr Solidarität“ fordern die Gewerkschaftler bei ihrer Demo zum Tag der Arbeit. Vorher protestieren sie bereits gegen den AfD-Bundesparteitag in der Stuttgarter Messe.

Der DGB lädt wieder zur Kundgebung am 1. Mai. Foto: dpa
Der DGB lädt wieder zur Kundgebung am 1. Mai. Foto: dpa

Stuttgart - Mit einem Empfang und zwei Demonstrationen startet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Stuttgart in den Wonnemonat. Im Zentrum der Aktionen am 1. Mai steht natürlich die Kundgebung zum Tag der Arbeit. „Zeit für mehr Solidarität“ lautet die Überschrift der Veranstaltung, die um 10 Uhr mit einem Demo-Zug vom Marienplatz zum Marktplatz startet. Dort steht von 11 Uhr an unter anderem der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann als Redner auf der Bühne. Erwartet werden, je nach Wetterlage, zwischen 4000 und 5000 Teilnehmer, sagte DGB-Regionsgeschäftsführer Bernhard Löffler am Donnerstag.

Die DGB-Veranstaltungen zum 1. Mai beginnen aber bereits am Samstag von 13 Uhr an. Der Arbeitnehmerempfang mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn findet diesmal im frisch herausgeputzten Stuttgarter Gewerkschaftshaus statt. Das Haus wurde gründlich saniert und hat einen offenen Innenhof bekommen. Am Samstag soll das Gebäude zudem in Willi-Bleicher-Haus umbenannt werden. Im Anschluss geht der Verband schon vor der Hauptkundgebung ein erstes Mal auf die Straße – gegen den AfD-Bundesparteitag. Die Kundgebung startet am Samstag um 16.30 Uhr auf dem Kronprinzplatz. 300 Teilnehmer sind angemeldet, die Gewerkschaft hofft aber, dass noch mehr hinzukommen, etwa nach der Anti-AfD-Demo in Leinfelden-Echterdingen.

„Vielleicht endet sie ja bei uns“, sagte Löffler schmunzelnd. Es sei ärgerlich, dass die rechtskonservative AfD ihren Parteitag ausgerechnet am 1. Mai abhalte, dem zentralen Gewerkschaftstag, machte Gewerkschaftssekretärin Sabine Vogel deutlich. Sie ergänzt: „Wir sehen das schon als Provokation“.

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann wird nicht nur bei Empfang und Maikundgebung auftreten, er begleitet auch die Maifeier der SPD im Stuttgarter Süden, die am Sonntag um 14 Uhr im Waldheim Heslach startet. Zwei weitere SPD-Maifeiern sind ebenfalls geplant: ab 14 Uhr im Waldheim auf der Schlotwiese in Zuffenhausen und ab 12 Uhr im Waldheim Raichberg im Stuttgarter Osten.




Unsere Empfehlung für Sie