Tat in London Nächster Angeklagter gesteht Überfall auf Mesut Özil

Von red/SID 

Ende Juli haben zwei bewaffnete Motorradfahrern die Fußballstars Mesut Özil und Sead Kolasinac in London überfallen. Die beiden Spieler konnten mit dem Auto flüchten. Nun gab auch der zweite Angeklagte die Tat zu

Der Überfall um Mesut Özil ist aufgeklärt. Foto: picture alliance/dpa/Nick Potts
Der Überfall um Mesut Özil ist aufgeklärt. Foto: picture alliance/dpa/Nick Potts

London - Nach dem versuchten Raubüberfall auf Rio-Weltmeister Mesut Özil und seinen Teamkollegen Sead Kolasinac hat sich auch der zweite Angeklagte für schuldig bekannt. Der 26 Jahre alte Jordan Northover gab vor Gericht zu, am 25. Juli versucht zu haben, den beiden Fußball-Stars des FC Arsenal ihre Uhren zu stehlen. Bereits Anfang Oktober hatte der 30 Jahre alte Ashley Smith seine Beteiligung an der Tat gestanden.

Ein Überwachungsvideo hatte gezeigt, wie die beiden Fußballstars zum Zeitpunkt der Tat in London von zwei Motorradfahrern mit Messern angegriffen wurden. Kolasinac hatte sich den Angreifern mit bloßen Händen entgegengestellt, daraufhin konnten die beiden Spieler mit dem Auto flüchten. Den Saisonstart mit Arsenal hatten beide daraufhin verpasst, um die Ereignisse zu verarbeiten.