Tatort-Kritik: „Du allein“ aus Stuttgart Wehe denen, die nicht halfen

Von  

In „Du allein“ kamen Lannert und Bootz zum fünfundzwanzigsten Mal zum Einsatz. Das Stuttgarter „Tatort“-Team musste scheinbar beliebige Morde aufklären. War das Anschauen einen Sonntagabend wert?

Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) sind  vorerst ratlos, wie sie dem Heckenschützen beikommen sollen. Foto: SWR/Benoît Linder 10 Bilder
Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) sind vorerst ratlos, wie sie dem Heckenschützen beikommen sollen. Foto: SWR/Benoît Linder

Stuttgart - Was taugt „Du allein“? Der neue „Tatort“ mit dem Team Lannert und Bootz aus Stuttgart in unserem Schnellcheck.

Die Handlung in zwei Sätzen In einem Brief kündigt ein Unbekannter Morde an. Während der Täter die Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) vor sich herjagt, versuchen die Polizisten, Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern zu finden.

Zahl der Leichen 3

Motiv Rache ist süß: Ermordet sollen all jene werden, die einem zusammengebrochenen Mann nicht geholfen haben.

Stuttgart pur Nicht nur die vielen Blicke auf den Kessel machen „Du allein“ von Regisseurin Friederike Jehn („Draußen ist Sommer“, „Andere Eltern“) und Autor Wolfgang Stauch („Anderst schön“) sehenswert, sondern auch die Schauspielerinnen, die in Stuttgart schon auf der Bühne standen – wie Katja Bürkle als Täterin.

Paroli geboten Toll, wie die KTI-Chefin den grantigen Lannert in die Schranken weißt: „Ich mache hier Tätigkeiten, die qua Arbeitsvertrag definitiv nicht zu meinen Aufgaben gehören. Ich trage seit zwei Tagen die gleiche Unterwäsche und ich erwarte, dass Sie das zu schätzen wissen“.

Schnitt Die Szenen sind spannungsreich geschnitten. Die Rückblenden, die das einstige Liebesglück der Täterin zeigen, lassen sich allerdings manchmal schwer als solche ausmachen.

Gewissensfrage Mal ehrlich: Würde man sich vielleicht auch schnell aus dem Staub machen, wenn ein Mensch reglos vor dem Geldautomaten liegt – nur weil er besoffen sein könnte?

Unser Fazit Ein Krimi, der auf die übliche „Tatort“-Routine weitgehend verzichtet und einen bei der Stange hält.

Spannung Note 1; Logik Note 2